Streit an Weiberfastnacht

Messerstecherei bei Karnevals-Party im Sauerland: Mann (21) verletzt - Täter festgenommen

+
In Oeventrop wurde ein 21-Jähriger bei einem Streit bei einer Karnevals-Party mit einem Messer verletzt. (Symbolfoto)

Unschönes Ende einer Karnevals-Party: Zwei junge Männer prügelten sich am Donnerstag in Oeventrop. Einer von beiden zog plötzlich ein Messer und verletzte seinen Widersacher. Die Polizei nahm ihn fest.

Oeventrop - Die Polizei wurde nach eigenen Angaben am späten Donnerstagabend zu einer Schlägerei an der Schützenhalle in Oeventrop gerufen, wo eine Party zu Weiberfastnacht stattfand. 

"Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 23.20 Uhr vor der Halle zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 21- und 18-jährigen Männern", berichtet die Polizei. Dabei blieb es aber nicht: Während des Streits zog der jüngere der beiden Streithähne plötzlich ein Messer und verletzte seinen Kontrahenten damit leicht. 

Oeventrop/Karneval: 18-Jähriger landet in der Zelle

Der 21-Jährige wurde vor Ort in Oeventrop durch den Rettungsdienst versorgt. Den alkoholisierten 18-Jährigen aus Bochum nahm die Polizei fest. Er verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam und wurde am Freitag nach erfolgten polizeilichen Maßnahmen entlassen. 

Insgesamt zieht die Polizei nach Weiberfastnacht ein überwiegend positives Fazit: Die Beamten wurden nach Angaben von Pressesprecher Holger Glaremin zu 23 Einsätzen gerufen, in den meisten Fällen habe es sich um Körperverletzungen gehandelt. "Wir sind gut vorbereitet in die Karnevalstage gegangen", erklärt Glaremin.

Ein noch schlimmeres Ende als der Vorfall in Oeventrop nahm ein Streit nach einer Karnevals-Party in Olpe: Dort wurden zwei junge Männer von einer Gruppe brutal attackiert, einer war zeitweise bewusstlos. Eine Mordkommission ermittelte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare