Kollision wohl nicht die Ursache

Pkw-Fahrer stirbt noch an der Unfallstelle

Zu einem Unfall auf der Grimmestraße wurden Rettungskräfte am Donnerstagabend gerufen. Wie die Polizei berichtet fuhr gegen 18 Uhr ein 48-jähriger Mann aus Arnsberg in seinem Auto auf der Straße. Etwa in Höhe der dortigen Deponie geriet der Mann auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen die Leitplanke.

Ein Radfahrer berichtete, der Autofahrer sei ihm kurz zuvor entgegengekommen und hätte ein schmerzverzerrtes Gesicht gehabt. Unmittelbar darauf sei er gegen die Leitplanke gefahren. Mehrere Zeugen eilten ihm zur Hilfe. Eine Frau aus Dortmund und ein Mann aus Soest leisten dem Mann laut Polizei erste Hilfe und führten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte eine Herzdruckmassage durch und beatmeten ihn. Auch die Notärztin versuchte noch den Mann zu retten. Er starb jedoch noch an der Unfallstelle. „Grund hierfür war jedoch nicht der Unfall, sondern es hatte offenbar eine internistische Ursache“, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare