Ein Plus von zehn Prozent

Die Geehrten: Bernd Morlock, Ulrike Morlock, Willi Römer (v.l. vorne) und der geschäftsführende Vorstand Stefan Hecking, Susanne Vollmer, Michael Hinse, Matthias Münstermann, Ehrenvorsitzender Manfred Neuhaus (v.l. hinten).

Der demografischen Wandel ist auch auf der Freilichtbühne Herdringen zu spüren. Obwohl die Besucherzahlen mit einem Plus von zehn Prozent auf rund 21.500 stiegen, spürt man einen Rückgang der Besucherzahlen im Kinderstück. So lautete das Resümee des ersten Vorsitzenden Matthias Münstermann auf der diesjährigen Generalversammlung der Freilichtbühne.

Aus diesem Grunde will man künftig neue Wege einschlagen und Neues wagen. Neben den Jahresberichten der einzelnen Abteilungen standen dann Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

Wiedergewählt wurden hier der ersten Vorsitzender Matthias Münstermann, Kassierer Michael Hinse, der erste Bühnenbaumeister Dirk Winkler, der erste Bühnentechniker Markus Strotmeyer, der erste Requisitenwart Klaus Johannsen, die erste Kostümwartin Lucia Flückiger und Spielervertreterin Elisabeth Lehmenkühler. Wechsel im Vorstand wurden in folgenden Ämtern vorgenommen: zweite Spielleiterin ist nun Saskia Senft für den ausscheidenden Gerd Sonnenhol, der wiederum für den nicht wieder kandidierenden Bernd Morlock zum ersten Werbewart gewählt wurde.

Susanne Franke ist neue Kinderwartin

Erster Liegenschaftswart wurde Bernd Franke für den aus gesundheitlichen Gründen ausscheidenden Ehrenvorsitzenden Manfred Neuhaus, Kinderwartin Susanne Franke kam für Ulrike Franke-Molin. Zweiter Requisitenwart wurde Benedikt Schmidt für Uli Neuhaus.

Großen Beifall erhielt schließlich Willi Römer, der zum Ehrenmitglied ernannt wurde. Der Friseurmeister hat in seiner 50 jährigen Amtszeit bei 1300 Vorstellungen rund 75.000 Darsteller geschminkt. Auszeichnungen für 40 und 25 jährige Mitgliedschaft erhielten Ulrike Morlock und ihr Ehemann Bernd.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare