Polizei stellt flüchtigen Autofahrer

Arnsberg. Die Polizei aus Arnsberg hat einen flüchtigen Pkw-Fahrer nach einer kurzen Verfolgung gestellt. Der Mann fuhr ohne Fahrerlaubnis und stand unter Drogeneinfluss. 

Wie die Polizei mitteilt, kontrollierten Beamte der Polizeiwache Arnsberg am Mittwochmittag gegen 11.40 Uhr  in der Straße "Altes Feld" die gefahrene Geschwindigkeit. Bei der Kontrolle fiel ihnen ein Fahrzeug mit polnischem Kennzeichen auf. Der Mann am Steuer telefonierte mit seinem Handy und sollte daher angehalten werden. Auf die Anhaltezeichen hin verringerte er kurz seine Geschwindigkeit, fuhr dann aber an der Kontrollstelle vorbei und versuchte zu fliehen. 

Die Beamten nahmen sofort die Verfolgung auf, hatten den Wagen aber zunächst aus den Augen verloren. Durch eine Joggerin bekamen sie den Hinweis, dass ein Auto am nahe gelegenen Waldrand abgestellt worden sei. Es handelte sich dabei um das gesuchte Fahrzeug. Der Fahrer versuchte weiter zu Fuß durch den Wald einen Steilhang hoch zu flüchten, konnte aber durch die Beamten gestellt werden. Er wurde vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. 

Dort stellte sich heraus, dass der 32-jährige Mann unter Drogeneinfluss stand. Daher wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er keinen Führerschein hat und nicht in Deutschland wohnt. 

Nachdem seine Identität festgestellt werden konnte, musste er eine Sicherheitsleistung erbringen und konnte entlassen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare