Das Fest kann kommen

Rumbecker Schützen suchen Nachfolger für König und Geck

Ihre Regentschaft neigt sich dem Ende: Wolfgang und Petra Kriehn freuen sich auf das Rumbecker Schützenfest.

Rumbeck – Die Vorbereitungen sind fast abgeschlossen und die Vorfreude steigt: Die Schützengesellschaft Rumbeck-Stadtbruch feiert am Wochenende vom 29. Juni bis 1. Juli ihr Hochfest.

Das Fest beginnt am Samstag um 16.30 Uhr mit dem Antreten in der Schützenhalle. Anschließend findet um 17 Uhr die Schützenmesse in der Kirche und dann der Große Zapfenstreich auf dem Kirchhof statt. Nach dem Vogelaufsetzen im Mühlbachtal sind dann alle Schützenbrüder und Gäste zum Schützenball in die festlich geschmückte Halle eingeladen. 

Am Sonntagmorgen beginnt um 10.30 Uhr das Konzert zu Ehren des amtierenden Königspaares Wolfgang und Petra Kriehn. Willkommen sind die gesamte Bevölkerung sowie die auswärtigen Vereine, die die Rumbecker schon jetzt zum weiteren Verbleib auf dem Schützenhof einladen. Der Nachmittag beginnt um 16 Uhr mit der Abholung des amtierenden Königspaares an der Straße „Zum Sportplatz“ und des Jubelpaares Siegfried Schulz und Bärbel Wunderlich an der Mescheder Straße. Die Festzüge verlaufen dieses Jahr allerdings nicht wie gewohnt bis zum „Scheidesiepen“ im Stadtbruch. Auf Wunsch der Polizei biegt der Zug nach dem Marsch über die Mescheder Straße bereits an „Stahls Weg“ ab und tritt von dort aus den Weg zur Schützenhalle an. Ab 18 Uhr finden dort der Königs- und Ehrentanz sowie die Auszeichnungen für verdiente Schützenbrüder statt. Der Abend wird dann mit der Polonaise und der Verabschiedung des Königspaares enden. 

Am Montagmorgen treten die Schützen um 9 Uhr zum Abmarsch ins Mühlbachtal an. Auf der Vogelwiese werden die Nachfolger von König Wolfgang Kriehn und Geck Simon Babilon ermittelt. Um 13.30 Uhr werden die neuen Regenten erstmalig dem Schützenvolk präsentiert. Das Programm auf der Festwiese endet um 14.30 Uhr. Bis zum Antreten für den Festzug um 17 Uhr bleibt nun allen Schützen Zeit, sich auf die Abholung des neuen Königspaares vorzubereiten. Der Marschweg wird nach dem Vogelschießen bekanntgegeben. Um 18.30 Uhr findet der Königstanz statt, bevor das scheidende Königspaar verabschiedet wird. Um 19.30 Uhr werden die Kinder mit einem Kindertanz verabschiedet. Der Tag und somit das gesamte Schützenfestwochenende werden bei kühlen Getränken, Musik und bester Feierlaune ausklingen. Zum Programm gehört auch der Dienstag mit dem großen „Reinemachen“ und anschließendem Umtrunk ab 10.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare