Einsatz in Arnsberg

Scheune brennt lichterloh: Feuer droht auf angrenzende Gebäude überzugreifen

Scheune brennt in Arnsberg-Hüsten.
+
Die Flammen schlugen hoch: 85 Einsatzkräfte bekämpften den Brand.

Lichterloh brannte eine Scheune in Arnsberg-Hüsten in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Das Feuer war nur schwer unter Kontrolle zu bekommen.

Arnsberg - Die Flammen schlugen hoch aus dem Gebäude: Als die Feuerwehr um kurz vor 1 Uhr am Sonntag zu einem Brand gerufen wurde, stand die Scheune bereits im Vollbrand. Das Feuer drohte am Wicheler Weg in Arnsberg-Hüsten auf die Nebengebäude überzugreifen.

Laut Feuerwehr wurde in der Futterscheune Heu gelagert. Die Wärme sorgte für einen gefährlichen Funkenflug, der den angrenzenden Stall mit Bullen fast erreichte. Durch den Einsatz von Wasserwerfern und Strahlrohren konnten die Ausbreitung des Feuers jedoch verhindert werden.

Die Scheune stand bereits beim Eintreffen der Feuerwehr im Vollbrand.

Scheunen-Brand in Arnsberg-Hüsten: Gebäude muss kontrolliert abbrennen

Die Scheune konnte nicht mehr gerettet werden. Die Feuerwehr ließ das Gebäude kontrolliert abbrennen. Die Einsatzkräfte blieben am Brandort, um ein weiteres, mögliches Übergreifen des Feuers zu verhindern.

Kontrolliert abbrennen - die Scheune konnte nicht gerettet werden.

Menschen und Tiere wurden laut Polizei nicht verletzt. Die Brandursache sowie die genaue Schadenshöhe stehen noch nicht fest. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare