1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Arnsberg

Schrulle schafft den Sprung nach Spanien

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Läuferin Mareike Schrulle (4.v.r.) aus Neheim war wieder erfolgreich — hier beim Start in Darmstadt. Auch Lara Belke (1.v.r.) ging mit an den Start. Foto: SK
Läuferin Mareike Schrulle (4.v.r.) aus Neheim war wieder erfolgreich — hier beim Start in Darmstadt. Auch Lara Belke (1.v.r.) ging mit an den Start. Foto: SK

Beeindruckendes Leistungsbild in Darmstadt

Neheim. (SK)

Die Neheimer Läuferin Mareike Schrulle (LAC Veltins Hochsauerland) steht kurz vor ihrem ersten internationalen Einsatz. Nach ihrer tollen Leistung beim Darmstädter Cross steht ihr eine Nominierung für das Deutsche Team bei der Cross — Europameisterschaft am 9. Dezember im spanischen Toro ins Haus.Der Crosslauf auf den Lichtwiesen in Darmstadt war als Qualifikationsrennen für die weibliche Jugend ausgeschrieben. Es zählt darüber hinaus zu den bedeutendsten Rennen dieser Sportart im europäischen Raum. Im Lauf der weiblichen Jugend A und B hatte das LAC Veltins Hochsauerland vier Läuferinnen gemeldet. Mareike Schrulle schnitt am besten ab und kam mit 12:12 Minuten für die 3800 Meter auf weichem und hügeligen Untergrund auf Platz Zwei in der weiblichen Jugend A. Lara Belke konnte sich mit 13:13 Minuten knapp mit drei Sekunden Vorsprung vor ihrer jüngeren Schwester Luisa auf Platz Zehn behaupten. Paula Hieronymus wurde in diesem erstklassig besetzten Feld auf einem sehr guten 23. Platz in 13:51 Minuten geführt. Nick Tillmann (LAC Veltins Hochsauerland) konnte bei seinem ersten überregionalen Einsatz gefallen. Er lief die 2500 Meter lange Strecke der Schüler A in 8:22 Minuten und belegte Rang 13. Simone Stöwer (LAC) kam in der Schülerinnenklasse W14 auf den neunten Rang in 9:44 Minuten für die 2500 Meter lange Crossstrecke. Michael Stöwer (LAC) lief mit Teamkameraden Steffen Gawehn die 3800 Meter lange Strecke in der männlichen Jugend B. Hier hatte Michael Stöwer das glücklichere Ende für sich und kam mit 12:01 Minuten auf Platz 30. Rang 32 erreichte Steffen Gawehn in 12:09 Minuten.

Auch interessant

Kommentare