Festwochenende beginnt mit einem „Original Bayrischen Abend“

Schützen feiern "Fest in Neheim"

Für das Königspaar Dominik Reuther und Sarah Schulte endet die zweijährige Regentschaft am Montag.

Mit einem „Original Bayrischen Abend“ startet die Schützenbruderschaft St. Johannes Baptist Neheim am Freitag, 14. August, in das große Festwochenende.

Die Eröffnung des Schützenfestes erfolgt ab 18 Uhr traditionell mit dem Fassanstich durch Bürgermeister Hans-Josef Vogel und den Schützenoberst Andreas Cloer.

Fesche Dirndl und Lederhosen, zünftiges Bier im Maßkrug und frische Brezeln gehören zu einem Bayrischen Abend ebenso wie die passende Musik: Diese kommt auch in diesem Jahr von der nach eigenen Angaben „populärsten Oktoberfest-Band der Welt – Münchener Zwietracht“. Noch bevor es für die sechs sympathischen Musiker Ende September ins Münchener Festzelt geht, sorgen sie am kommenden Wochenende in Neheim für Stimmung. „Wolfgang Köbele am Bass, Trompeter Heinz Fuhrmann, Andi Häckel am Keyboard und Akkordeon, Gitarrist Robert Haslinger, Mark Fugmann am Schlagzeug und Gerry Grass, zuständig für Gesang, Gitarre und Trompete, stehen wie keine zweite Band für Power, Party, Unterhaltung und jede Menge gute Laune“, schreibt die Band über sich.

Ebenfalls mit dabei ist wieder die „Trachtenkapelle Unterammergau“. Die Blasmusiker haben nicht nur traditionelle Musik wie Märsche und Polkas im Gepäck, sondern auch Hits, Rock und Swingstücke.

Der Eintritt am Freitagabend beträgt sechs Euro.

Mit dem Platzkonzert in der Neheimer Fußgängerzone, ausgeführt vom Fanfarencorps Neheim-Hüsten beginnt der Schützenfest-Samstag, 15. August, gegen 11 Uhr.

Wer noch keine Eintrittskarten gekauft, hat außerdem an diesem Vormittag zwischen 10 und 15 Uhr die Möglichkeit, Karten zu erwerben.

Die Attraktion für die Kinder an diesem Vormittag ist das Puppentheater im Festzelt. Die Puppenbühne „Bauchkribbeln“ aus Düsseldorf führt hier das Stück „Ferien zu Haus“ auf.

Feierlich wird es dann um 16 Uhr, wenn die Schützen am Festhochamt in der Pfarrkirche St. Johannes Baptist teilnehmen. Im Anschluss daran heißt es „Antreten zum Vogelaufsetzen“ am Glockenspiel.

Über die Hauptstraße und Burgstraße geht es zum Fresekenhof, wo der Vogel aufgesetzt wird. Der Musikverein Herdringen und der Spielmannszug Niederense werden hier den Großen Zapfenstreich zu Gehör bringen. Außerdem werden am Fresekenhof Ehrungen vorgenommen.

Über die Burgstraße geht es zurück ins Festzelt, wo um 20 Uhr der Tanz mit der Band „Nightfire“ beginnt. Die angesagte Cover-Band aus dem Raum Dortmund – Paderborn sorgt mit Spaß und schrägen Show-Einlagen für ein besonderes Live-Erlebnis. „Party-Non-Stop-Medleys“ stehen ebenso auf dem Programm wie Rock- und Popklassiker.

Gegen 22 Uhr wird die Neheimer Quadrille getanzt. Der Eintritt am Samstag beträgt acht Euro.

Höhepunkt des Schützenfest-Sonntags, 16. August, ist der große Festzug durch Neheims Straßen. Hierzu treten die Kompanien an ihren jeweiligen Treffpunkten an.

So trifft sich die erste Kompanie um 13.30 Uhr am Realschulplatz, die zweite Kompanie um 13.10 Uhr am Roadhouse. Die dritte Kompanie trifft sich um 13.10 Uhr am Fresekenweg und die vierte Kompanie um 13.15 Uhr an der Langen Wende 42. Das Treffen der Kinderkompanie ist um 13.30 Uhr im Pfarrgarten.

Der große Festzug wird sich gegen 14 Uhr mit acht Gastvereinen und 21 Musikkapellen in Bewegung setzen. Mit dabei sind unter anderem der Neheimer Jägerverein, die Arnsberger Bürgerschützengesellschaft, der Schützenverein Moosfelde, die Schützenbruderschaft St. Lucia Echtrop, die Schützenbruderschaft St. Isidor Bachum, die Schützenbruderschaft unter dem Schutz des hl. Geistes Hüsten sowie die Schützenbruderschaft St. Hubertus Niederense und die Schützenbruderschaft St. Johannes Voßwinkel.

Der Marschweg führt über die Goethestraße, Lange Wende, Bexleyplatz, Engelbertstraße, Schwester-Aicharda-Straße, Apothekerstraße, Möhnestraße, Schobbostraße, Fresekenweg, Burgstraße, Gransauplatz (Parade und Tanz der Neheimer Quadrille durch den Hofstaat der Schützenbruderschaft) zum Festzelt. Hier erfolgt nach der Begrüßung die Ehrung der Jubelkönigspaare, bevor alle Kapellen aus dem Festzug zum gemeinsamen Konzert aufspielen.

Der Kindertanz ist um 17 Uhr, der Tanz der Königspaare um 18 Uhr. Die Neheimer Quadrille wird um 19.30 Uhr getanzt. Ab 20 Uhr heißt es „Tanz im Festzelt“ mit der Band „Success“.

Der Eintritt kostet am Sonntag fünf Euro.

Auf einen weiteren Höhepunkt steuert das Neheimer Schützenfest schließlich am Montag, 17. August, zu, wenn am Fresekenhof das Vogelschießen beginnt. Um 9 Uhr treten die Schützen am Glockenspiel in der Fußgängerzone an, um von dort gemeinsam zum Fresekenhof zu marschieren.

Hier zeigt sich dann, wer die Nachfolge des noch amtierenden Schützenkönigs Dominik Reuther und seiner Königin Sarah Schulze antreten und die Schützenbruderschaft in den kommenden zwei Jahren repräsentieren wird. Für all diejenigen, die das Vogelschießen nicht vor Ort verfolgen können, gibt es dieses Jahr einen besonderen Service: Die Schützenbruderschaft wird erstmalig das Vogelschießen am Montagmorgen per Onlinestream live auf der neu gestalteten Homepage der Bruderschaft präsentieren. So können all diejenigen, die nicht persönlich am Vogelschießen teilnehmen können, trotzdem alles „live“ auf www.fest-in-neheim.de verfolgen.

Ist der Vogel gefallen, geht es zurück ins Festzelt zur Königsproklamation. Gegen 17 Uhr wird das neue Königspaar dann am Fresekenhof abgeholt und in einem kleinen Festzug zum Festzelt geleitet. Hier findet um 18.30 Uhr der Königstanz statt. Ab 19.30 Uhr spielt die Band „Mainstreet“ und um 20.30 Uhr wird noch einmal die Neheimer Quadrille getanzt.

Senioren ab 65 Jahren haben am Montagvormittag freien Eintritt. Ansonsten kostet der Eintritt Montag sechs Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare