Bücherschrank für alle Interessierten zugänglich

Steinweg ist möbliert

Bürgermeister Vogel (r.) ließ es sich nicht nehmen, die ersten Bücher einzustellen. Foto: Gaby Decker

Die Idee von Karla Festersen und Bruni Thierbach hat Früchte getragen.

Nachdem am Bahnhof in Arnsberg ein für alle zugänglicher Bücherschrank aufgestellt wurde – und das mit großem Erfolg – gibt es nun seit einigen Tagen auch am Steinweg ein solches Schmuckstück.

Arnsberg.

Den Gedanken des Bücherschrankes gibt es schon eine ganze Weile. Seit 2007 ist der öffentliche Bücherschrank weiterentwickelt, nutzbar gemacht und auf die Erfolgsspur gebracht worden von dem Kölner Architekten Hans-Jürgen Greve. Als damaliger Stadtplaner habe er sich die Frage gestellt: „Wie geht das, einen öffentlichen Raum zu beleben?“ Ein Bücherschrank für die Öffentlichkeit, ein Mobiliar für die Innenstadt, sei ihm da in den Sinn gekommen.

Ein guter Gedanke, wie der Erfolg der Bücherschränke beweist. Bürgermeister Hans-Josef Vogel nannte bei der Eröffnung des Bücherschranks den Austausch untereinander das Wichtigste. Das, was der Einzelne gelesen habe, solle nicht weggeworfen werden, sondern weiter gegeben und mit anderen geteilt werden. Dass der Bücherschrank gegenüber einer Buchhandlung stehe, könne eher eine Bereicherung als eine Konkurrenz sein, so Vogel. Die Bücherschränke, sowohl am Bahnhof als auch am Steinweg, werden jede Woche von den beiden SeniorTrainerinnen Karla Festersen und Bruni Thierbach kontrolliert.

Bücher ausleihen und wieder einstellen

Sind nicht genug Bücher da, werden aus dem Bestand welche hinein gestellt. Wer Bücher abgeben möchte, sollte nicht mehr als fünf auf einmal im Schrank abstellen und die Bücher sollten gut erhalten sein. Ausgeliehen werden sollten nur ein bis zwei Bücher, die man später wieder einstellen kann.

Wer eine größere Menge an Büchern abgeben möchte, kann das bei der Geschäftsstelle Engagementförderung in der Bahnhofshalle des Bahnhofs Arnsberg (erste Tür rechts) tun. Allerdings bitten die beiden SeniorTrainerinnen darum, dies erst wieder im Frühjahr anzugehen, da im Moment das Lager voll ist.

Öffentliche Bücherschränke gibt es zur Zeit in vielen Städten. Am Steinweg ist es der 92. Bücherschrank, der zum Lesen und stöbern anregen soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare