Stramme Waden auf der Bühne

Dass das Hüstener Männerballett im Jahr 2011 einmal so erfolgreich und über die Ortsgrenzen hinaus beliebt sein würde, hatten sich die ersten Aktiven in den Gründungsjahren 1967/68 wahrscheinlich nicht träumen lassen.

Hans Hoffmann, Wilfried Frese gen. Hugo, Manni Klauke, Heiner Bange, Heinz Lippmann, Willi Friemaut waren die ersten Tänzer, einer der ersten Auftritte war der oft dargebotene "Trempel-Tanz", kreiert von Hans Hoffmann. Insgesamt konnte sich das Männerballett dreimal für die deutschen Meisterschaften qualifizieren.

Gerade in den letzten paar Jahren hat sich das Männerballett zur Freude vieler Fans durch Neuaufnahmen sehr verjüngt.

Der Spaß steht für die Aktiven im Vordergrund, sodass die Auftritte bunt gemischt sind. Auch sind "Spitzentänzer" und "Tanzlegastheniker" vertreten und für jedes Mitglied wird immer eine passende Rolle gefunden.

Nicht möglich wäre das alles aber ohne "Chefin" Vera Schröer. Besonderer Wert wird auf den Zuschnitt der Musik und der Kostüme gelegt, sodass Lacher und Applaus bei jedem Auftritt garantiert sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare