Fähnrich wird König

Sven Gnoyke gewinnt spannendes Gefecht in Moosfelde

Sven Gnoyke und Yvonne Rosenthal führen die Schützen in Moosfelde im Jubiläumsjahr zum 40-jährigen Bestehen an.

Moosfelde. Fast 75 Minuten lang lieferten sich die sechs ernsthaften Bewerber beim Vogelschießen des Schützenvereins Moosfelde am vergangenen Sonntag ein spannendes Gefecht um die Königswürde, das Sven Gnoyke mit dem 252. Schuss siegreich beendete.

Vielumjubelt wurde der Schützenfähnrich auf die Schultern der Vorstandsmitglieder gehoben. Zuvor veranlassten Schießmeister Jürgen Dobbert und Moderator Reiner Hoffmeister eine kleine Schießpause, in der neue Munition für die Gewehre nachgeholt werden musste. 

Der 41-jährige neue Moosfelder König ist beruflich als Straßenbauer tätig. Den Schützen in Moosfelde gehört er schon einige Jahre an. Sein besonderes Hobby ist das Angeln. Zu seiner Königin erkor er seine Freundin Yvonne Rosenthal (42), die als Einzelhandelskauffrau tätig ist. In den Hofstaat wurde ein Teil ihres Freundeskreises und des Schützenvereins berufen. 

Geckkönig und Kinderkönigspaar ermittelt

Bereits am Freitag beim Festauftakt sicherte sich Zibigniew Kuznik mit dem sechsten Schuss gegen 15 Mitbewerber den Titel des Geckkönigs. Leona Sabatini (10), die bereits im Vorjahr regierte, holte sich wieder den Titel der Kinderkönigin. Zu ihrem Prinzen erkor sie den fünfjährigen Luka Wobben. Im nächsten Jahr können die neuen Regenten nun das 40-jährige Bestehen der Moosfelder Schützen eröffnen. 

Am Samstag wurde das vorher amtierende Königspaar Thomas Ceiler und Ewa Banach im Festzug und mit den zahlreichen Gastvereinen im Stadtteil Moosfelde nochmal stimmungsvoll bejubelt. Nach der Krönung der neuen Majestäten am Sonntag wurden beide gebührend verabschiedet. 

Schützenoberst Marc Rüschenschmidt nahm im Verlauf des dreitägigen Hochfestes im Festzelt am Bürgerhaus auch einige Ehrungen vor. Mit dem Orden für seine 25-jährige Schützentreue wurde Silberjubilar Ernst-Martin Scheffler ausgezeichnet und ihr silbernes Königsjubiläum feierten Helmut und Brigitte Clauss. Die musikalische Begleitung hatten der Musikverein Hachen, der Spielmannszug aus Vosswinkel und das Fanfarencorps Neheim übernommen. Für den Tanz legte „DJ Andy“ heiße Platten auf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare