„Gregorianic meets Pop“

 „The Gregorian Voices“ sind am Mittwoch zu Gast im Sauerländer Dom in Neheim

+
„The Gregorian Voices“ zeigen, wie Gregorianik heute klingen kann: authentisch und zeitgemäß.

Neheim – Choral und Popmusik werden beim Konzert von „The Gregorian Voices“ am Mittwoch, 13. November, um 19.30 Uhr im Dom zu Neheim verschmelzen.

Die acht Musiker schlagen unter dem Titel „Gregorianic meets Pop“ einen Spannungsbogen von geheimnisvollen, leisen, entrückten liturgischen Gesängen der römisch-katholischen Kirche in lateinischer Sprache bis zu berühmten Evergreens des Pop. 

Die erste Hälfte dieses Programms besteht aus klassisch gregorianischen Chorälen, orthodoxen Kirchengesängen und Liedern der Renaissance und des Barock, die in lateinischer Sprache vorgetragen werden. In der zweiten Hälfte demonstrieren die acht Künstler, wie englischsprachige Popsongs in einer gregorianischen Adaption klingen.

Eintrittskarten im Vorverkauf für 23 Euro über www.reservix.de und www.eventim.de, Buchhandlung Sonja Vieth, First Reisebüro, Reisebüro Meyer, SCORE Shop und Verkehrsverein Arnsberg. An der Abendkasse kosten die Tickets 25 Euro. Einlass und Restkarten ab 18.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare