Über 30.000 Besucher im Sauerland-Museum

Allein 25.000 Gäste in Ausstellung "Tiere der Eiszeit"

Arnsberg. (SK)

Einen Besucherrekord verzeichnet das Sauerland-Museum des Hochsauerlandkreises in diesem Jahr. Erstmals konnten Landrat Dr. Karl Schneider und Museumsleiter Dr. Jürgen Schulte-Hobein Andrea Hoffmann und Iris Hoffmann als 30.000sten Besucher begrüßen. Wer von den beiden nun den "Titel" verdient, lässt sich nicht mehr genau nachvollziehen.

Deshalb erhielten die zwei Münsteranerinnen, die in Bad Fredeburg Urlaub machen, jeweils ein Buch sowie Kaffee und Kuchen im Museumscafé.

Bis heute wird im Museum die Sonderausstellung "Tiere der Eiszeit" gezeigt, die seit Mai allein fast 25.000 Besucher anzog. Ab Sonntag, 25. November, ist dann das Projekt des Hochsauerlandkreises "Werden Wachsen Wirken. Vom Wandel der Zeit — Kreisverwaltungen im Hochsauerland 1817 bis 2007" zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare