Schaden im fünfstelligen Bereich

Über Verkehrsinsel gefahren: Angetrunkener Fahrer will kaputtes Auto auf Anhänger aufladen

+

Arnsberg. Ob er hoffte, dass sein "Missgeschick" so nicht auffällt? Nachdem ein betrunkener Autofahrer am frühen Montagmorgen in Arnsberg mit seinem Wagen über eine Verkehrsinsel gebrettert war, fanden ihn Polizisten ganz in der Nähe - als er gerade sein beschädigtes Fahrzeug auf einen Anhänger aufladen wollte.

Wie die Polizei mitteilt, meldete ein Zeuge ein Auto, das über eine Verkehrsinsel im Bereich des Berufsbildungszentrums (BBZ) in Arnsberg gefahren sei. 

Die alarmierten Beamten wurden in der Nähe schnell fündig: Im Bereich der Straße "Zum Hohen Nacken" trafen sie auf den 54-jährigen Fahrer des Wagens, als er gerade dabei war, sein beschädigtes Fahrzeug auf einen Trailer zu laden. 

Vor Ort stellten die Polizisten bei dem Arnsberger Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Der entstandene Sachschaden liegt Schätzungen der Polizei zufolge im fünfstelligen Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare