Polizei bittet um Hinweise

Nächtlicher Überfall: Frau (27) niedergeschlagen und ausgeraubt

+
Symbolbild

Hüsten - Nächtlicher Überfall: Eine 27-jährige Frau wurde in der Nacht zu Montag von einem Unbekannten angegriffen uns ausgeraubt. Der Täter erbeutete zwei Taschen.

Die Tat ereignete sich nach Angaben der Polizei gegen 3.15 Uhr auf der Bahnhofstraße. Als die Frau ihren Kofferraum öffnete, näherte sich der Täter von hinter und griff nach zwei Taschen, die im Kofferraum standen. 

"Die Frau schrie um Hilfe und packte nach den Taschen. Der Mann schlug daraufhin auf die Frau ein und stieß diese zu Boden. Der Täter konnte schließlich mit den Taschen flüchten", heißt es im Polizeibericht. Darin befanden sich unter anderem Bargeld, EC-Karten, Ausweise und Schlüssel. 

So wird der Täter beschrieben

Der Täter wird folgendermaßen beschrieben: etwa 45 bis 55 Jahre alt, rund 1,70 Meter groß, kräftige Statur, südländisches Aussehen, graue Jogginghose, graue Kapuzenjacke oder Pullover, graue Kappe. Der Mann sprach während der Tät nicht ein einziges Wort. 

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Arnsberg unter 02932/90 200 in Verbindung zu setzen. 

Lesen Sie auch: 

Streit auf McDonald's-Parkplatz: Mann (44) durch Messer lebensgefährlich verletzt

Mann (19) stürzt nach Streit aus Fenster - Rettungshubschrauber im Einsatz

Auf frischer Tat ertappt: Schnaps-Dieb verletzt Mitarbeiterin bei Flucht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

R. von Bremen
(0)(0)

Darf man Alice im Wunderland auch so brutal überfallen?

Geschlechterspezifische Gleichberechtigung findet offensichtlich auch in der kriminellen Praxis ihren Niederschlag. Die Folge hieraus: Wer als Frau in solchen Fällen schreit und sich wehrt, lebt heutzutage verkehrt.

Bei Männern warten Täter nicht erst bis sie schreien. Die bekommen erst die Schläge und danach die Wertsachen abgenommen.