Wer wird neuer Schützenkönig?

Uentroper Schützen feiern Sonntag komplett auf der Tunnelplatte

Ihre Regentschaft neigt sich dem Ende zu: Das amtierende Königspaar Dieter und Katrin Vetter freut sich auf das Schützenfest.

Uentrop – Die Uentroper Schützen stehen schon in den Startlöchern für das Hochfest des Jahres, das Schützenfest. Gefeiert wird in Uentrop von Freitag bis Sonntag, 14., 15. und 16. Juni.

Start des Festes ist am Freitagabend um 19 Uhr mit dem Eintreffen in der Schützenhalle. Bei der offiziellen Eröffnung des Tanzabends steht in diesem Jahr wieder die Ehrung der Mitgliedsjubilare im Vordergrund. 

Am Samstag starten die Schützen um 13.45 Uhr mit dem Abholen des Königs Dieter Vetter, anschließend findet das Vogelaufsetzen statt und von dort geht es weiter zur Totenehrung auf den Friedhof. Danach folgt das Schützenhochamt. Dann steht das freiwillige Tambourkorps Oeventrop und der Musikverein Hagen bereit zum Abholen der Schützenkönigin Katrin Vetter, des Schützengeckpaares Luca Ernst und Sina Ditz, des Kinderkönigspaares Jannik Besler und Mara Ditz und der Kindergeckin Janina Besler. 

Von dort aus marschiert der Festzug weiter zum Abholen der Jubilare. Danach zieht der Festzug zur Schützenhalle, wo Königstanz, Gecktanz und Jubilartanz stattfinden. Nach dem Königstisch empfangen die Uentroper ab 19 Uhr ihre befreundeten Kommersvereine und ab 19.30 Uhr ehren alle zusammen mit dem amtierenden Königspaar Dieter und Katrin Vetter die Königsjubilare. Nach den Ehrungen stellt sich das amtierende Uentroper Königspaar mit allen anwesenden Königspaaren der Kommersvereine zur Königspaarrunde. 

Der Sonntag beginnt um 8.30 Uhr mit dem Weckböller der Oeventroper VOB (Vereinigte Oeventroper Böllerschützen ), anschließend ist um 9 Uhr Antreten bei Schützenkönig Dieter Vetter und um 9.15 Uhr ist Abmarsch zum gemeinsamen Schützenfrühstück in der Schützenhalle. Um 10.30 Uhr geht es zum Vogelschießen auf der Tunnelplatte, wo der Nachfolger von Dieter Vetter bestimmt wird.

Hier wartet dann schon der in liebevoller Arbeit von Patricc Petermann gebaute Schützenvogel um an der Entscheidung, wer neuer Schützenkönig wird, mitwirken zu dürfen. Der Geck wurde liebevoll von Luca Ernst und Vater Wolla persönlich gebaut. "Wir hoffen auf ein spannendes Vogelschießen und freuen uns am Ende des Sonntagsfrühschoppen bei der Proklamation allen ein neues Königspaar und einen neuen Schützengeck vorstellen zu dürfen", so der Vorstand, der mit einem dreifachen "Horrido" grüßt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare