Artenvielfalt, Klima- und Ressourcenschutz im Fokus

Umweltministerin übergibt Förderbescheid für Waldakademie Voßwinkel

Umweltministerin Ursula Heinen-Esser (r.) hat den Förderbescheid an Iris Hermanski (2.v.r.) übergeben, mit dabei Astrid Witte vom Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (l.) und BNE-Landeskoordinatorin Gisela Lamkowsky. Foto:BNE-Agentur NRW

Voßwinkel. Die Waldakademie Voßwinkel erhält als eine von insgesamt 23 Einrichtungen landesweit erneut eine Förderung des Umweltministeriums für ihre Bildungsarbeit im Bereich der nachhaltigen Entwicklung. Im Rahmen einer zentralen Feierstunde im Umweltministerium überreichte Ministerin Ursula Heinen-Esser den Förderbescheid an Iris Hermanski von der Waldakademie Voßwinkel.

„Ich freue mich sehr, dass wir die wertvolle Arbeit der Waldakademie Voßwinkel e.V. im Wildwald Voßwinkel im Landesnetzwerk ,Bildung für nachhaltige Entwicklung’ für ein weiteres Jahr fördern können“, so die Ministerin.

Zum Auftakt der nunmehr vierten Förderperiode des BNE-Förderprogramms des Umweltministeriums betont die Ministerin: „Alle Einrichtungen der Umweltbildung sind für uns wichtige Partner bei der Vermittlung eines verantwortungsbewussten Umgangs mit unserem Planeten. Als außerschulische Lernorte bereichern sie mit ihren Angeboten die Lern- und Bildungsprozesse von Kindern und Jugendlichen. Sie fördern ihre Entwicklung zu verantwortungsvoll handelnden Menschen. Die fortlaufende Unterstützung und Weiterentwicklung des BNE-Landesnetzwerks ist mir daher besonders wichtig.“

Insgesamt 23 Einrichtungen erhielten als BNE-Regionalzentren ihren Zuwendungsbescheid zur Förderung der beantragten Maßnahmen auf dem Gebiet der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Das Umweltministerium setzt dafür insgesamt Fördermittel in Höhe von rund 2,2 Millionen Euro ein. Die BNE-Regionalzentren gehören zum landesweiten Netzwerk „Bildung für Nachhaltige Entwicklung“. Sie wirken in ihren Kreisen und darüber hinaus. 

Im Fokus der Arbeit des BNE-Regionalzentrums Waldakademie Voßwinkel im Wildwald Voßwinkel stehen Artenvielfalt, Klima- und Ressourcenschutz. Zusammenhänge in den Bereichen Ökologie, Ökonomie, Soziales und Globales werden sichtbar gemacht und vernetztes Denken gefördert. Das bestehende Bildungsprogramm wird im Hinblick auf BNE didaktisch-methodisch immer weiterentwickelt und durch neue Angebote erweitert. Ein weiterer Schwerpunkt der Waldakademie Voßwinkel ist die Netzwerkarbeit auf regionaler Ebene und Landesebene.

Info: Weiterführende Informationen zum Landesnetzwerk „Bildung für nachhaltige Entwicklung NRW“: https://www.bne.nrw.de/bne-agentur-nrw/bne-landesnetzwerk-nrw

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare