Vier Personen im Krankenhaus

Crash zwischen Pkw und Kleinbus im Sauerland - Fahrzeug setzt Notruf ab

Unfall Arnsberg Breitenbruch
+
Nach einem Verkehrsunfall zwischen Arnsberg und Breitenbruch wurden am Dienstagnachmittag vier Personen ins Krankenhaus gebracht.

Nach einem Verkehrsunfall im Sauerland wurden am Dienstagnachmittag vier Personen ins Krankenhaus gebracht. Ein Fahrzeug hatte selbst einen Notruf abgegeben.

Arnsberg - Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Feuerwehr am Dienstag gegen 16.36 Uhr auf der Landstraße zwischen Arnsberg und Breitenbruch. Dort war es zu einem Crash zwischen einem Pkw und einem Kleinbus gekommen: „Der Einsatz wurde der Leitstelle des HSK über ein Fahrzeug-Notruf-System gemeldet. „Dieses System erkennt den Aufprall und sendet den Standort und eine Einschätzung der Schwere des Unfalls.

Daraufhin alarmierte die Leitstelle die hauptamtlichen Kräfte aus Arnsberg, den Löschzug Arnsberg und den Rettungsdienst mit dem Stichwort „Pkw Unfall mit eingeklemmter Person“. Vor Ort stellte sich heraus das es zu einer Kollision zwischen einem Kleinbus und einem Pkw gekommen war. Insgesamt wurden vier Personen vom Rettungsdienst betreut und in umliegende Krankenhäuser gebracht, eingeklemmt oder schwer verletzt war laut Feuerwehr niemand.

Unfall zwischen Arnsberg und Breitenbruch: Strecke voll gesperrt

Die Feuerwehr hielt einen Löschangriff zur Vorsicht bereit und sicherte die Einsatzstelle, der Löschzug Arnsberg konnte die Anfahrt abbrechen. Bis zur Bergung der beiden Fahrzeuge war die Strecke voll gesperrt.

Auch in anderen Teilen der Region kam es in den vergangenen Tagen zu Unfällen - Grund war häufig der Wintereinbruch. Zwischen Welschen Ennest und Littfeld kam es zu einem Frontalcrash zwischen einem Pkw und einem Rettungswagen. Der Pkw fing daraufhin Feuer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare