Polizei sucht Zeugen

Vor Auto erschreckt: Radfahrer (11) bei Sturz schwer verletzt - Pkw fährt einfach weiter

+
Symbolbild

Arnsberg - Ein elfjähriger Fahrradfahrer verletzte sich bei einem Sturz am Donnerstagmorgen in Arnsberg schwer. Er hatte sich nach eigenen Angaben vor einem Auto erschrocken. Dessen Fahrer fuhr allerdings einfach weiter.

Der Junge fuhr nach eigenen Angaben mit seinem Fahrrad am linken Straßenrand des Feauxwegs in Richtung Sekundarschule. Kurz bevor er das Schulgelände erreichte, sei ihm ein rotes Auto - etwa von der Größe eines VW Golf - entgegen gekommen. 

Als der Wagen dann bremste, sei das Kind vor Schreck vom Fahrrad gefallen. Dabei zog es sich schwere Verletzungen zu. Doch anstatt sich um den verletzten Elfjährigen zu kümmern, fuhr der Fahrer des Autos einfach weiter. Dabei soll es sich um einen dünn aussehenden Mann mit einem roten T-Shirt gehandelt haben. Die Mutter brachte den Jungen schließlich ins Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde.

"Zur Klärung des Sachverhalts sucht die Polizei nach Zeugen des Unfalls. Wer kann zudem Angaben zum roten Auto geben?", fragt die Polizei. Hinweise nimmt die Polizei in Arnsberg unter 02932/90 200 entgegen. 

Lesen Sie auch: 

Dealer hochgenommen: Polizei findet bei mehreren Durchsuchungen Drogen und Bargeld

E-Bike-Fahrer von Auto erfasst und schwer verletzt

Roller und Fahrrad stoßen auf Radweg frontal zusammen - beide Fahrer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare