Busfahrer verhindert Zusammenstoß

Auto nimmt Bus die Vorfahrt: Vier Verletzte nach Vollbremsung

+
Symbolfoto

[Update 16.35 Uhr] Hüsten - Die Heinrich-Lübke-Straße in Hüsten war am Montagnachmittag kurzzeitig voll gesperrt. Dort hatte es einen Unfall mit einem Bus gegeben. Vier Menschen wurden verletzt.

Die Polizei vermeldete den Unfall gegen 13.45 Uhr auf ihrem Twitter-Kanal. Wie Polizeisprecher Sebastian Held im Gespräch mit der Redaktion erklärte, habe nach ersten Erkenntnissen ein 74-jähriger Mann aus Sundern mit seinem Auto dem Bus im Hüstener Ortskern die Vorfahrt genommen.

Der mit 70 bis 80 Kirmesbesuchern und Schülern besetzte Bus musste daraufhin eine Vollbremsung machen, um einen Zusammenstoß mit dem Auto zu verhindern. Dabei stürzten mehrere Personen im Bus, vier wurden nach Polizeiangaben leicht verletzt. Dabei handele es sich um einen neunjährigen Jungen, eine 61-jährige Frau sowie zwei Männer (26 und 64). Zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen kam es nicht.

Die Verletzten wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Heinrich-Lübke-Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Lesen Sie auch: 

Autofahrer fährt Jugendlicher (16) über den Fuß - und fährt einfach weiter Dreirad-Transporter kracht gegen Baum - Fahrer (31) schwer verletzt

Mit zwei Leitpfosten kollidiert: Motorradfahrer (64) bei Sturz schwer verletzt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare