Wir berichten aktuell

Schwerer Unfall mit zwei Autos: Drei Kinder schwer verletzt - L682 wieder frei

Nach einem Unfall in Holzen war die L682 voll gesperrt. Zwei Autos kollidierten, fünf Personen wurden verletzt. Unter den Verletzten sind drei Kinder.
+
Nach einem Unfall in Holzen war die L682 voll gesperrt. Zwei Autos kollidierten, fünf Personen wurden verletzt. Unter den Verletzten sind drei Kinder.

[Update, 19.30 Uhr] Die L682 (Hönnetalstraße) in Arnsberg-Holzen war am Freitagnachmittag nach einem Unfall mit zwei Autos voll gesperrt. Fünf Menschen wurden verletzt, darunter drei Kinder. Mittlerweile ist die Strecke wieder frei.

Arnsberg-Holzen - Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am Freitag gegen 13.30 Uhr zu einem Unfall mit einer eingeklemmten Person auf der Hönnetalstraße (L682) in Arnsberg-Holzen alarmiert. 

Nach einer erstern Meldung waren dort zwei Autos "im Begegnungsverkehr" kollidiert.

Unfall in Holzen: Zwei Autos kollidieren - L682 gesperrt

Vier Persoenn wurden bei dem Unfall verletzt, darunter drei Kinder im Alter zwischen elf und 13 Jahren. Alle drei mussten in Krankenhäuser gebracht werden. Nach Angaben der Polizei kam es zu dem Unfall, als eine 62-jährige Fahrererin aus Iserlohn von Holzen kommend in Richtung Herdringen plötlich in den Gegenverkehr geriet. Ihr Wagen prallte frontal mit dem Pkw einer 43-jährigen Frau aus Arnsberg zusammen. 

Die Polizei sperrte die Hönnetalstraße (L682) für die Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten ab dem Abzweig zur Bieberstraße voll. Nach etwa eineinhalb Stunden wurde die Sperrung aufgehoben.

Der Arnsberger Stadtteil Holzen hat in dieser Woche bereits Schlagzeilen gemacht: Dort war aus einem Hubschrauber der Bundeswehr ein rätselhaftes Paket geworfen worden. Nach und nach kamen mehr Details ans Licht. 

Vor etwa zwei Wochen gab es bei Holzen auch einen schweren Motorradunfall: Ein 50-Jähriger musste nach einem Sturz mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare