Schmerzhafter Sturz

Reifen bleibt in Gleisen hängen: E-Bike-Fahrer (59) bei Sturz schwer verletzt

Bei einem Unfall in Hüsten wurde am Donnerstag ein Mann schwer verletzt. Er stürzte mit seinem E-Bike an den Bahngleisen auf der Kleinbahnstraße.
+
Bei einem Unfall in Hüsten wurde am Donnerstag ein Mann schwer verletzt. Er stürzte mit seinem E-Bike an den Bahngleisen auf der Kleinbahnstraße. (Symbolbild)

Ein 59-jähriger E-Bike-Fahrer wurde am Donnerstag bei einem Unfall in Hüsten schwer verletzt. Der Mann war gestürzt, als er mit seinem Rad Gleise überquert hatte.

Hüsten - Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Polizei auf der Kleinbahnstraße in Hüsten. Dort war ein 59-jähriger Mann aus Ense zu diesem Zeitpunkt mit seinem E-Bike von der Marktstraße kommend in Richtung Bahnhof  unterwegs. 

"Nach ersten Erkenntnissen folgte der Radfahrer nicht der roten Fahrbahnmarkierung, welche die Gleise in einem günstigeren Winkel quert. Der Mann fuhr geradeaus und blieb vermutlich mit einem Reifen in der Spurrille hängen", schildert die Polizei den Hergang des Unfalls in Hüsten. 

Unfall in Hüsten: Rettungsdienst bringt Radfahrer ins Krankenhaus

Daraufhin stürzte er mit seinem Fahrrad und erlitt dabei schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte den Mann nach dem Unfall in Hüsten ins Krankenhaus. 

In den vergangenen Tagen gab es mehrere schwere Unfälle mit Radfahrern im Sauerland: Am zurückliegenden Wochenende wurden zwei Radfahrer bei Stürzen schwer verletzt. Ein 49-Jähriger musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen werden, nachdem er im Wald bei Holzen mit seinem Fahrrad gestürzt war. Lange war unklar, wer der Mann ist. Lebensgefährliche Kopfverletzungen erlitt ein 42-Jähriger, der sich in Attendorn mit seinem E-Bike überschlagen hatte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare