B7 nach Sperrung wieder frei

Auto kracht in Lkw: Feuerwehr muss Fahrer befreien - Kleinkind verletzt

Nach einem Unfall ist die B7 in Neheim voll gesperrt. An der A46-Anschlusstelle sind ein Lkw und ein Auto kollidiert.
+
Nach einem Unfall war die B7 in Neheim voll gesperrt. An der A46-Anschlusstelle sind ein Lkw und ein Auto kollidiert, zwei Menschen wurden schwer verletzt.

Die B7 in Neheim ist derzeit voll gesperrt. Im Bereich der A46-Anschlussstele Neheim hat es einen schweren Unfall mit einem Lkw und einem Auto gegeben. Wir berichten hier aktuell!

Update vom 16. Juni, 16.45 Uhr: Die Polizei hat weitere Details zum schweren Unfall auf der B7 in Neheim veröffentlicht. Demnach wurden bei der Kollision eines Autos und eines Lkw im Bereich der A46-Anschlussstelle Neheim ein 30-jähriger Mann aus Arnsberg, der das Auto gefahren hatte, und ein dreijähriger Junge, der mit im Auto saß, schwer verletzt. Die 22-jährige Frau aus Wickede, die am Steuer des Lkw saß, blieb unverletzt. Die Sperrung der B7 und der A46-Anschlussstelle ist mittlerweile wieder aufgehoben, wie die Polizei auf ihrem Twitter-Kanal vermeldete.

Update vom 16. Juni, 15.45 Uhr: Mittlerweile gibt es erste Informationen zum schweren Unfall, der sich am Mittwochnachmittag auf der B7 im Bereich der A46-Anschlussstelle Neheim ereignet hat. Nach Angaben der Polizisten vor Ort war ein Mann mit seinem Auto auf der B7 in Richtung Voßwinkel unterwegs. Als zeitgleich eine Lkw-Fahrerin nach links auf die Auffahrt zur A46 in Richtung Werl abbiegen wollte, sei es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge gekommen.

Unfall in Neheim: Auto kracht auf B7 in Lkw - Hubschrauber im Einsatz

Der Autofahrer wurde bei der Kollision in seinem Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr, die mit Kräften der Hauptwachen in Neheim und Arnsberg sowie des Löschzugs Neheim angerückt war, rettete den schwer verletzten Mann patientenschonend aus dem Wrack. Dafür schnitten die Einsatzkräfte das Dach des Autos auf. Ein Kleinkind, das ebenfalls in dem Fahrzeug saß, wurde auch verletzt. Der Rettungsdienst brachte das Mädchen in ein Krankenhaus. Der Fahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik geflogen. Die Lkw-Fahrerin erlitt bei dem Unfall auf der B7 in Neheim nach Polizeiangaben einen Schock.

Der schwer verletzte Autofahrer wurde nach dem Unfall auf der B7 in Neheim mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen.

Neben der Bundesstraße ist auch die A46-Anschlussstelle Neheim für den Verkehr gesperrt. Fahrzeuge können derzeit weder auf die Autobahn auf- noch von der Autobahn abfahren. Eine Umleitung erfolgt über die Anschlussstelle Neheim-Süd.

Unfall in Neheim: Lkw und Auto kollidieren an der A46 - B7 voll gesperrt

Erstmeldung vom 16. Juni, 14.41 Uhr: Neheim - Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst wurden am Mittwoch gegen 14.15 Uhr zu einem Unfall in Neheim alarmiert. Der Leitstelle wurden zwei bis drei eingeklemmte Personen gemeldet.

Wie die Polizei auf ihrem Twitter-Kanal vermeldete, sei der Unfall auf der B7 im Bereich der A46-Anschlussstelle Neheim passiert. Ein Lkw und ein Auto seien daran beteiligt gewesen, erklärte Polizeisprecherin Laura Burmann im Gespräch mit der Redaktion. Nach ersten Erkenntnissen seien tatsächlich Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt worden - wie viele konnte Burmann noch nicht sagen. Auch die Zahl der verletzten Personen und die schwere ihrer Verletzungen sei noch unklar.

Die Bundesstraße sei wegen des Unfalls aus Richtung Voßwinkel voll gesperrt. Wie lange die Sperrung der B7 in Neheim noch andauern wird, ist derzeit unklar.

Wir berichten weiter.

Es ist ein unfallreicher Mittwoch im Sauerland: Am Morgen wurde in Müschede ein Fußgänger an einem Bahnübergang von einem Zug erfasst und erlitt dabei schwerste Verletzungen. Am Sorpesee kollidierten am Mittag zwei Autos an einer Kreuzung. Ein Fahrer wurde dabei schwer verletzt. In beiden Fällen kam es zu Straßensperrungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare