Ehrungen bei der Abteilung Arnsberg – Beitrag wird erhöht

SGV verleiht silberne Nadeln

Aus den Händen des Vorsitzenden Gerd Riedel und seines Stellvertreters Willy Verbanc erhielt Jugendwart Markus Riedel die silberne Ehrennadel.

Rund 90 Mitglieder der SGV-Abteilung Arnsberg füllten kürzlich den Saal der Kulturschmiede zur Jahreshauptversammlung. Der Erste Vorsitzende, Gerd Riedel, eröffnete diese Versammlung.

Ein für Riedel wichtiger Hinweis galt den fünf SGV-Info.Punkten in Alt-Arnsberg. Diese haben seit Sommer 2012 ein neues informatives „Innenleben“ bekommen und inzwischen viel Beachtung gefunden.

Er bat dennoch die Versammlung, diese SGV-Informationsquellen an Bekannte und Verwandte weiter zu empfehlen. „Die Wahrnehmung unserer SGV-Abteilung in der Öffentlichkeit ist durch die erwähnten SGV-Info.Punkte, aber auch durch ständige Präsenz in der örtlichen Presse, gestiegen. Siebzehn neue Mitglieder, alleine im ersten Viertel Jahr 2013, konnten wir daher schon begrüßen“, schloss Riedel diesen Punkt ab.

Er informierte ferner über den Abriss des alten Kamines, aufwändige Vorbereitungsarbeiten und der Installation des neuen Ofens in der SGV-Hütte informiert. Hierfür sprach er dem Hüttenwart, Werner Nelle, sowie Werner Wunderlich, einen besonderen Dank aus.

Ehrungen von Mitgliedern, die sich durch besonderen Einsatz, oder lange Zugehörigkeit, verdient gemacht haben, wurden durch den geschäftsführenden Vorstand vorgenommen.

Markus Riedel, der Jugendwart der Arnsberger SGV-ler wurde ein besonderer Dank zu teil, was sich in der Verleihung der „Silbernen SGV-Ehrennadel“ ausdrückte. Er setzt sich seit vielen Jahren, gemeinsam mit seinen Gruppenleiterinnen und Gruppenleitern, mit Leib und Seele für altersgerechte Angebote und „Lebendigkeit“ der SGV-Kinder- und Jugendgruppen ein.

Über die gleiche SGV-Ehrennadel konnte sich auch das langjährige SGV-Mitglied, Bruno Maas, freuen. Maas betreut, als Fachwart für SGV-Bänke, seit 20 Jahren insgesamt 32 Ruhebänke, die er Jahr für Jahr instand und wieder „ins rechte Licht“ setzt.

Willy Verbanc, seit einem Jahr zweiter Vorsitzender, schloss den Reigen der mit einer Silbernadel besonders geehrten Personen. Verbanc ist seit 1985 SGV-Mitglied, bekleidet seit 1986 die Position des Wintersportwartes, und ist unter anderem der Gründer der SGV-Gymnastikgruppe, die inzwischen nicht mehr aus dem SGV-Repertoire der Arnsberger wegzudenken ist.

Berichte der Fachwarte folgten im Programm. Der SGV-Schatzmeister, Michael Beleke, legte eher ungünstige Zahlen und Fakten vor. Er verdeutlichte, dass einerseits durch sinkende Mitgliederzahlen, andererseits aber steigende Kosten, die sogenannte „Schere“ weiter auseinandergeht. So waren 2008 noch 800, aber 2013 nur noch 713 Mitglieder in der Abteilung zu verzeichnen. Um ein weiteres Absinken des Jahresüberschusses zu verhindern, aber dennoch alle SGV-Leistungen zu sichern, gebe es nur den Weg einer Beitragserhöhung. „Seit vielen Jahren war wegen hoher und stabiler Mitgliederzahlen keine Beitragserhöhung notwendig“, so der Schatzmeister abschließend, „die Situation hat sich jedoch verändert.“

Dem folgenden stimmte die Versammlung einer Beitragserhöhung um drei Euro pro Jahr für Einzelpersonen (Jahresbeitrag bisher 26,50 Euro) und bei Familien 1,50 pro Jahr für jedes weitere Familienmitglied, bis max. insgesamt 6 Euro ab 2014 zu.Alle weiteren Familienmitglieder sind beitragsfrei.

Die einzige Neuwahl dieser Jahreshauptversammlung war die eines zweiten Kassenprüfers, da Karl-Heinz Schuster den Regeln gemäß ausscheidet. Hans-Jürgen Willbrand wurde aus der Versammlung vorgeschlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare