Bewohner atmet Rauchgas ein

Wäschetrockner gerät in Brand: Feuerwehr bringt Flammen schnell unter Kontrolle

+

Voßwinkel. Zu einer "unklaren Rauchentwicklung" in Voßwinkel wurde die Feuerwehr am frühen Montagnachmittag alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Wäschetrockner im Keller Feuer gefangen hatte.

Ein Bewohner des Hauses im "Fuchswinkel" hatte in der Zwischenzeit versucht, den Brand selbst zu löschen, wie Feuerwehr-Pressesprecher Udo Schütte berichtete. Da er dabei Rauchgase eingeatmet hatte, wurde er vom Rettungsdienst behandelt.

Die Feuerwehr bekämpfte den Brand schließlich mit einem Trupp unter Atemschutz. Mit einem C-Rohr gelang es den Einsatzkräften schnell, das Feuer zu löschen. Im Anschluss wurde der Keller des Wohnhauses durchgelüftet, um den restlichen Rauch aus dem Gebäude zu bekommen.

Im Einsatz waren der Löschzug Voßwinkel, der Löschzug Neheim, die Wachen Arnsberg und Neheim sowie der Rettungsdienst Neheim. Nach einer guten Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare