Schützenbruderschaft bestätigt Vorstand – viele Ehrungen

Wahlen in „Muffrika“

Die Jubilare der Schützenbruderschaft mit dem Königspaar und dem Vorsitzenden.

Jubilarehrungen und Vorstandswahlen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung 2015 der Schützenbruderschaft St. Hubertus „Muffrika“, die jetzt im Schützenheim im Seufzertal stattfand.

Das Schützenkönigspaar Klaus Frigger und Angelika Korte nahm die Ehrungen vor. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Raimund Dransfeld, Heinz Edelbroich, Hans-Joachim Jacob, Monika Neitzel, Markus Schäfer, Dieter Schmitz, Günter Willner und Klaus Zweimann, für 40-jährige Mitgliedschaft Johannes und Paul-Josef Gierschewski und für 50-jährige Mitgliedschaft Arnold Risse und Richard Korte geehrt.

Das mit vielen Terminen gespickte Jahr 2014 war für die Schützenbruderschaft erfolgreich. Neben der Karnevalssitzung und die Osterfeuerfete kann das Schützenfest als die Veranstaltung des Schützenjahres bezeichnet werden.

Bei den Vorstandswahlen wurde der Vorsitzende Meinolf Neumeister für zwei weitere Jahre in seinem Amt bestätigt. Der Kassierer Mathias Korte wurde für die gleiche Zeit bestätigt. Für die Position des zweiten Geschäftsführers fand sich kein Schützenmitglied, der Posten bleibt vorerst vakant; die Aufgaben werden vom Geschäftsführer Hubert Vornweg mit übernommen. Der Hauptmann Klaus Frigger wurde genauso wie die Heimwartin Beate Krebs, der Schießwart Michael von Canstein und der zweite Fahnenoffizier Christof Bause wiedergewählt. Da der vierte Fahnenoffizier nicht zur Wiederwahl zur Verfügung stand, wurde mit den Stimmen der Anwesenden Phillip Maas gewählt. Der zweite und der vierte Beisitzer Wolfgang Heitner und Rüdiger-Otto Stöcker wurden ebenfalls in ihren Ämtern bestätigt. Die bisherigen sechsten und achten Beisitzer verzichteten auf eine Wiederwahl; die Schützenbrüder Marcel Krick und Adrian Heitner vervollständigen den Schützenvorstand für die nächsten zwei Jahre.

Desweiteren wies Meinolf Neumeister auf die zunächst für dieses Jahr gefundene Regelung zum Kinderschützenfest hin. Das Kinderschützenfest wird am 13. Juni im Rahmen eines Familien- und Waldfestes gefeiert.

Auf Initiative des Bürgermeisters Hans-Josef Vogel haben die Schützenbruderschaften aus Herdringen, Holzen und Müschede ein entsprechendes Konzept für das erste Arnsberger Stadtschützenfest ausgearbeitet. Der Vorsitzende kündigte an, dass das Stadtschützenfest im September in Holzen (Freitag, 18.) und Herdringen (Samstag, 19.) von der Bruderschaft besucht wird.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde beschlossen, vom 1. bis 3. August das Schützenfest zu feiern. In dem Bildvortrag - zusammengestellt von Johannes Föster - wurde das abgelaufene Jahr 2014 den Anwesenden noch einmal ins Gedächtnis gerufen.

Die im Jahr 2015 anstehenden Termine können im Vereinskasten und im Internet unter www.muffrika-arnsberg.de eingesehen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare