Aktionen in den Arnsberger Büchereien

"Welttag des Buches"

Zum „Welttag des Buches“ am kommenden Donnerstag, 23. April, veranstalten die Büchereien der Stadt Arnsberg verschiedene Aktionen. Zum einen gibt es einen Bücherflohmarkt. Die Bücherei-Teams laden alle Interessierten herzlich dazu ein, vorbeizuschauen, zu stöbern, zu verweilen und sich von dem einen oder anderen Schnäppchen inspirieren zu lassen.

In einer Bibliothek arbeiten? Was macht man da eigentlich? Diese Fragen beantworten den Besuchern am 23. April die Kinder der Klasse 3a der Graf-Gottfried-Schule. Von 10 bis 11.15 Uhr erledigen sie in der Stadtbücherei Neheim die unterschiedlichsten Aufgaben, die in einer Bibliothek anfallen. Auf diese Weise lernen sie viel Wissenswertes aus der Welt der Bücher. Die Besucher sollten sich also nicht darüber wundern, wenn sie von einem Grundschüler freundlich und fachkundig am Eingang begrüßt werden.

Am Freitag, 24. April, wiederum liest um 19.30 Uhr Anita Richartz-Freitag in der Stadtbücherei Hüsten (Marktstraße 3 a) aus ihrem Buch „Damals in Hüsten“. Die Autorin erzählt aus der Sicht eines Hüstener Mädchens über das Kleinstadtleben zwischen 1950 und 1965. Anschaulich schildert sie die Aufbruchstimmung und den Optimismus jener Tage. Nach der Lesung steht die Autorin gerne für ein Gespräch und eine Signierung ihrer Bücher zur Verfügung. Begleitend zur Lesung vermittelt eine kleine Ausstellung den Besuchern ein Bild des damaligen Alltages. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare