Erfolge für heimische Vereine beim Neujahrsschwimmfest

Zahlreiche Podestplätze

Über ihre persönlichen Erfolge sowie den Mannschaftspokal freuten sich die Schwimmer des SV Aegir Arnsberg.

Erfolgreicher starteten jetzt die heimischen Schwimmer in das Jahr 2014 beim beim 40. Neujahrsschwimmfest in Meschede. Trainer Holger Meyer, Trainer des SV Aegir Arnsberg und seine 26 Schwimmer konnten sich über einen Medaillenregen freuen.

In den 80 Einzelstarts wurden 28 persönliche Rekorde,16 mal Gold, elf mal Silber und sechs mal Bronze geschwommen. Ehrenpreise für herausragende Einzelleistungen gingen an Julian Hankewiez, Niklas Jürgens, Fabian Peun, Sarah Meyer und Lisan Schleimer. Gute Leistungen erbrachten auch die Mädchenstaffel 2002-2006: zweiter Platz in viermal 50 Meter Freistil.

Die Mädchenstaffel 2001 und älter erschwamm sich ebenfalls den zweiten Platz im Freistil sowie den vierten Platz in viermal 50 Meter Lagen und den fünften Platz in viermal 50 Meter Schmetterling.

So konnte auch die Jungenstaffel 2001 und älter überzeugen und holte den dritten Platz im Freistil, Platz zwei in viermal 50 Meter Lagen und ebenfalls Platz zwei in viermal 50 Meter Schmetterling.

Mannschaftspokal für SV Aegir

Die Medaillenplätze im Einzelnen: 16 mal Gold: Carolin Alex, Julian Hankiewicz (vier), Niklas Jürgens (zwei), Nils Meißner, Sarah Meyer (zwei), Fabian Peun (zwei), Matthias Reuther, Lisan Schleimer, Timo Schulte, und Fabian Schulze; elfmal Silber: Carolin Alex, Cathrin Becker, Nils Meißner (zwei), Sarah Meyer, Christin Schwerdt (zwei), Kira Vieth (vier); sechsmal Bronze: Carolin Alex, Clementine Kemper (zwei), Celine Meyer, Timo Schulte und Kira Vieth.

Bei so guten Leistungen gab es zur Belohnung noch den Mannschaftspokal und die zuversichtliche Aussicht auf die kommenden Wettkämpfe.

Am Schwimmfest nahmen ebenfalls 20 Aktive der Nachwuchsmannschaften des SV Neptun Neheim-Hüsten teil. Die Ergebnisse können sich sehen lassen und zeugen von einem guten Trainingseinsatz der einzelnen Schwimmerinnen und Schwimmer. Adrian Fischer holte sich bei insgesamt vier Starts dreimal Gold und belegte am Ende in der Jahrganswertung Platz eins. Marvin Scheferhoff und Dana Greulich gewannen jeweils in der Jahrgangswertung die Bronzemedaille. Bei den Staffelstarts verbuchten die männlichen Teilnehmer zwei zweite Plätze, und die weibliche Staffel sicherte sich über die viermal 50 Meter Brust die Bronzemedaille.

Dreimal Gold für Adrian Fischer

Die besten Ergebnisse im Überlick: Adrian Fischer dreimal Gold, Ben Fricke einmal Bronze, Dana Greulich einmal Silber, Louisa Rohe einmal Bronze; Lea Schauerte einmal Bronze, Marvin Scheferhoff einmal Silber, einmal Bronze, Sergej Shtukaurov, einmal Silber, einmal Bronze und Aaron Sonntag zweimal Silber.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare