Kennzeichen hinterlassen bei Verkehrsunfallflucht

Velmede. Ein 50-jähriger Mann aus Bestwig hörte am Sonntagabend gegen 17.45 Uhr auf der Bundesstraße in Velmede einen lauten Knall. Als er nachsah, was der Grund für diesen Knall war, fand er vor einem unfallbeschädigten Baum das Kennzeichen eines Autos.

Nur von dem Auto fehlte jede Spur. Daraufhin informierte er die Polizei. Offensichtlich war ein Autofahrer aus bislang unbekannter Ursache auf der Bundesstraße in Fahrtrichtung Meschede nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. In Höhe Hausnummer 105 prallte er gegen einen Baum und verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. Dass sein vorderes Kennzeichen dabei abfiel und an der Unfallstelle liegen blieb, hatte der Unfallfahrer offensichtlich nicht bemerkt. Die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht hat das Verkehrskommissariat nun aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare