Spannender Zweikampf

Andreas Mönig regiert die Ostwiger St. Antonius-Schützen

+
Und dann die Hände zum Himmel: Andreas Mönig jubelte nach seinem Königsschuss mit seinen Schützenbrüdern.

Ostwig. Eine ausgelassene Stimmung herrschte auf dem rappelvollen Platz neben der Schützenhalle in Ostwig, als die beiden Kontrahenten Max Rath und Andreas Mönig mit Feuereifer um Königswürde schossen. Andreas Mönig setzte sich schließlich nach genau einer Stunde und zwölf Minuten durch und holte mit dem 190. Schuss den letzten Fetzen des Vogels von der Stange.

Das neue Oberhaupt der St. Antonius-Schützenbruderschaft ist als Gas- und Wasserinstallateur bei der Firma Sommer und Liese Haustechnik GmbH in Nuttlar beschäftigt. Der 49-Jährige ist begeisterter Fan von Borussia Mönchengladbach, Löschgruppenführer der Löschgruppe Ostwig und im Hallenausschuss des Schützenvereins. Zu seiner Königin erkor er Ehefrau Anja. Die gelernte Bäckereichfachverkäuferin arbeitet in Ostwig in der Bäckerei Liese. In ihrer Freizeit geht sie gerne schwimmen und walken. Die 45-Jährige ist in der Frauengemeinschaft aktiv. Mit dem Königspaar freut sich der gemeinsame Sohn Steffen (21 Jahre). 

Beim Vogelschießen sicherte sich Udo Peetz mit dem ersten Schuss das Zepter, Christian Klamandt mit dem achten Schuss die Krone und Chris Hömberg mit dem elften Schuss den Apfel. 

Philipp Ruhnau ist neuer Vizekönig 

Beim vorherigen Vizekönigsschießen setzte sich Philipp Ruhnau nach nur 22 Minuten mit dem 63. Schuss gegen seine Mitbewerber Tim Rickes, Steffen Mönig, Frederic Adam und Chris Hömberg durch. Der 23-Jährige studiert Wirtschaft an der Fachhochschule in Meschede. In seiner Freizeit spielt er gerne Fußball und liebt es, auf dem Schützenfest dem Schießsport zu frönen. Zudem ist er ein treues Mitglied vom Stammtisch „Max Spam“. 

Zu seiner Vizekönigin erkor er Freundin Leonie Rettler. Die 21-Jährige macht eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten. Beim Vizeschießen sicherte sich Frederic Adam den Apfel, Chris Hömberg das Zepter und der neue Vizekönig Philipp Ruhnau die Krone.

Vogelschießen in Ostwig

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare