Neue Majestäten gesucht

St. Antonius-Schützenbruderschaft Ostwig lädt zum Hochfest

Voller Vorfreude auf den Höhepunkt ihrer Regentschaft lädt das amtierende Königspaar der St. Antonius-Schützenbruderschaft, Alexander Brockhoff und Lena Odenthal, von Samstag, 15., bis Montag, 17. Juni, zum Hochfest nach Ostwig.

Ostwig – Die St. Antonius-Schützenbruderschaft Ostwig feiert ihr Schützenfest von Samstag, 15., bis Montag, 17. Juni, unter der Regentschaft ihres Königspaares Alexander Brockhoff und Lena Odenthal sowie der Vizeregenten Frederic Adam und Jessica Hüssen.

Nicht mehr mit Böllerschüssen sondern mit einer „Bullitour“ wird am Freitagnachmittag das Fest angekündigt. Mit Schützenfestmusik und Getränken fahren die Jungschützen markante Stellen im Ort an und laden die Ostwiger zum Schützenfest ein. Nachdem das Ostwiger Wahrzeichen, der alte Schornstein auf dem Steinberg, wie gewohnt mit einer neuen Fahne geschmückt wurde, wird am Abend dann traditionell in der Kapelle auf der Alfert eine Messe gefeiert.

Das eigentliche Fest beginnt am Samstagnachmittag um 15.30 Uhr mit der Festansage durch den Spielmannszug aus Suttrop. Wenig später versammeln sich die Schützen zu ihrem ersten Festzug, der Zug I an der Kirche, Zug II in der Schützenhalle. Um 17.30 Uhr beginnt das Festhochamt in der Ostwiger Pfarrkirche. Anschließend marschieren die Schützen zur Schützenhalle, wo am Abend um 21 Uhr zu Ehren des Königs der Große Zapfenstreich gespielt wird.

Damen sind zum Frühschoppen eingeladen

Der Sonntag beginnt um 9.30 Uhr mit dem Antreten aller Schützenbrüder an der Kirche zur Totenehrung und Kranzniederlegung am Mahnmal. Der Vorstand appelliert an alle Ostwiger, am Sonntagmorgen möglichst zahlreich zur Kirche zu kommen, um dem ernsten und feierlichen Anlass einen würdigen Rahmen zu geben. Anschließend wird zur Schützenhalle marschiert, wo zunächst die Jubilare für ihre langjährige Treue zur Bruderschaft geehrt werden. Zum anschließenden Frühschoppen sind wieder ganz besonders die Damen des Dorfes eingeladen, denn auch in diesem Jahr wird wieder ein Gewinnspiel mit interessanten Preisen angeboten. Sie tippen dann – und das geht nur am Sonntagmorgen – wie viele Schüsse zur Erringung der Königswürde notwendig sind. Traditionell marschiert der Hauptfestzug am Sonntagnachmittag an der Freitreppe des Hauses Ostwig vorbei, wo die Schützen von den Jubilaren und den Schützenbrüdern ab 65 Jahren begrüßt werden. Nach dem Festzug laden die Musikkapellen zu einem Gemeinschaftskonzert in der Schützenhalle ein.

Vogelschießen am Montag

Ihre neuen Majestäten ermitteln die Ostwiger am Montagmorgen ab 10.15 Uhr. Vorher stärken sich die Schützen beim gemeinsamen Frühstück im Antoniuskeller. Für die Festmusik ist die Musikkapelle „Die Caller“ unter der Leitung von Frank Henke zuständig. Unterstützt werden sie durch den Spielmannszug Suttrop unter der Leitung von Christian Koch. Für den Sonntagnachmittag wurden zusätzlich zwei Kapellen verpflichtet, die Valmetaler Musikanten unter der Leitung von Robin Schmitten und der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Bigge-Olsberg unter der Leitung von Susanne Dudek und Stefan Menke.

Die Antoniusschützen freuen sich auf möglichst viele Besucher, hoffen auf schönes Wetter und wünschen allen Gästen viel Spaß und gute Stimmung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare