1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Bestwig

St. Antonius-Schützenbruderschaft lädt nach Ostwig

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Ihre Regentschaft neigt sich dem Ende: das amtierende Königspaar Nicole und Stefan Lira.

Ostwig. Die St. Antonius-Schützenbruderschaft feiert ihr Schützenfest von Samstag bis Montag, 11. bis 13. Juni, unter der Regentschaft des amtierenden Königspaares Stefan und Nicole Lira sowie der amtierenden Vizeregenten Patrick Oestreich und Anna Ruf.

Auf das Böllern als Festankündigung wird in diesem Jahr, vor allem wegen des tödlichen Unfalls in Marsberg im Juli 2015, verzichtet. Stattdessen werden die Jungschützen am Freitag, 11. Juni, am Nachmittag mit einem Lautsprecherwagen durch das Dorf fahren und mit Musik das Fest ankündigen. Die Tradition, dass das Ostwiger Wahrzeichen, der alte Schornstein auf dem Steinberg, mit einer neuen Fahne geschmückt wird, bleibt aber erhalten. Am Abend wird dann – auch das ist schon lange Tradition – in der Kapelle auf der Alfert eine Messe gefeiert.

Das eigentliche Fest beginnt am Samstag, 12. Juni, um 16 Uhr mit der Festansage durch den Spielmannszug aus Suttrop. Wenig später versammeln sich die Schützen zu ihrem ersten Festzug. Am Abend um 21 Uhr wird zu Ehren des amtierenden Königs der Große Zapfenstreich gespielt.

Der Sonntag beginnt um 8.45 Uhr mit dem Antreten zum gemeinsamen Kirchgang. Nach dem Festhochamt, der Totenehrung und der Kranzniederlegung wird zur Schützenhalle marschiert, wo zunächst die Jubilare für ihre langjährige Treue zur Bruderschaft geehrt werden. Zum anschließenden Frühschoppen mit dem beliebten Wunschkonzert sind wieder ganz besonders die Damen des Dorfes eingeladen. Sie tippen dann – und das geht nur am Sonntagmorgen – die Schüsse, die am Montag auf den Königsvogel abgegeben werden. Die Gewinnerin kann sich über einen schönen Preis freuen.

Traditionell marschiert der Hauptfestzug am Sonntagnachmittag an der Freitreppe des Hauses Ostwig vorbei, wo die Schützen von den Jubilaren und den Schützenbrüdern ab 65 Jahren begrüßt werden. Am Sonntagabend regiert für zwei Stunden König Fußball. Im großen Saal wird das EM-Spiel Deutschland – Ukraine auf einer neu angeschafften Großbildleinwand übertragen. Der Eintritt ist frei.

Ihre neuen Majestäten ermitteln die Ostwiger am Montagmorgen ab 10.15 Uhr. Vorher stärken sich die Schützen beim gemeinsamen Frühstück im Antoniuskeller. Nach der Proklamation am Nachmittag treten die Züge um 18 Uhr in der Schützenhalle an, um den neuen König zu Hause abzuholen. Für die Festmusik ist die Musikkapelle „Die Caller“ unter der Leitung von Frank Henke zuständig. Unterstützt werden sie durch den Spielmannszug Suttrop unter der Leitung von Christian Koch und dem Musikverein Bontkirchen unter der Leitung von Thomas Pack.

Die Antoniusschützen freuen sich auf möglichst viele Besucher, hoffen auf schönes Wetter und wünschen allen Gästen viel Spaß und gute Stimmung.

Auch interessant

Kommentare