Vandalismusschäden noch nicht behoben

Bahnstrecke zwischen Arnsberg und Bestwig wird erneut gesperrt

+
Auch der Regionalexpress RE 57 ist von der Sperrung betroffen.

Bestwig/Arnsberg. Die Geduldsprobe für Zugreisende hat noch kein Ende: Nachdem der Zugverkehr am Morgen zunächst wieder wie gewohnt funktionierte, wird die Bahn auch am heutigen Mittwoch ab 15.30 Uhr nach eigenen Angaben erneut die Strecke der Regionalexpress-Linien RE17 und RE57 zwischen Arnsberg und Bestwig sperren. Ein Ersatzverkehr soll eingerichtet werden.

Wie die DB Regio auf ihrem Twitterkanal mitteilt, muss der Zugbetrieb zwischen Arnsberg und Bestwig und Bestwig wegen Vandalismusschäden erneut gegen 15.30 Uhr eingestellt werden. "Die Folge sind Teilausfälle zwischen Arnsberg und Bestwig. Zusätzliche Teilausfälle möglich", heißt es weiter. 

Konkret bedeutet das: Züge aus Hagen Hauptbahnhof/Dortmund Hauptbahnhof enden/beginnen in Arnsberg. Züge aus Kassel-Wilhelmshöhe /Winterberg enden/beginnen in Bestwig.

Die Fahrgäste werden gebeten, die Reiseauskunft vor Fahrtantritt zu überprüfen. "Die Störung dauert bis Betriebsschluss an", so die DB Regio. In Kürze werden vier Busse zwischen Arnsberg und Bestwig als Ersatzverkehr eingesetzt, zwei Busse verkehren zwischen Bestwig und Winterberg.

Alle aktuellen Infos für den Zugverkehr gibt es hier. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare