Ab Schuljahr 2020/21

Berufskolleg Bergkloster Bestwig bietet neuen Bildungsgang in Fachrichtung Gestaltung an

+
Das Gestalten am digitalen Zeichenbrett gehört mit zum praxisbezogenen Unterricht.

Bestwig – Das Berufskolleg Bergkloster Bestwig bietet ab dem neuen Schuljahr 2020/2021 den neuen Bildungsgang der zweijährigen höheren Berufsfachschule in der Fachrichtung Gestaltung an. Dieser Bildungsgang führt bereits in zwei Jahren zum Fachabitur und bereitet optimal auf ein weiterführendes Fachhochschulstudium oder eine Ausbildung im Bereich Kunst, Design und Gestaltung vor.

„Noch haben wir hier den Bildungsgang der Gestaltungstechnischen Assistenten“, erklärt Schulleiter Michael Roth. Jedoch habe sich gezeigt, dass die meisten Absolventen nach dieser Ausbildung in eine weiter spezialisierte Ausbildung oder ein Studium gehen. „Deshalb haben wir uns entschieden, Interessenten künftig die Berufsfachschule mit diesem Schwerpunkt anzubieten, da sie dann ein Jahr schneller zu ihrem Ziel kommen.“ Auch der Weg zum Vollabitur wird dadurch um ein Jahr verkürzt. Den kann man ebenfalls am Berufskolleg Bergkloster Bestwig fortsetzen. Dazu bietet das berufliche Gymnasium sogar eine Klasse mit dem Schwerpunkt Kunst und Gestaltung an. 

Der Ausbildungsgang Gestaltungstechnischer Assistent läuft dann ab Sommer 2020 parallel zum neu beginnenden Bildungsgang der höheren Berufsfachschule aus. „Im Bereich Gestaltung sind wir durch praxiserfahrene, kompetente Lehrkräfte und eine hervorragende technische Ausstattung sehr gut aufgestellt“, betont die stellvertretende Schulleiterin Sabine Wegener. Im Unterricht würde unter anderem die gesamte Software der Firma Adobe angewandt. Die sei Standard im Bereich der Medienproduktion und finde in nahezu allen Betrieben und Hochschulen Verwendung. „Dadurch bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern einen im höchsten Maße an der Praxis orientierten Unterricht“, ergänzt Michael Roth.

Der Schulleiter betont: „Es macht unseren Schülern und Auszubildenden viel Freude, diese Hard- und Software kennenzulernen und auszuprobieren – auch außerhalb der Unterrichtszeiten. Dadurch werden sie beruflich gut vorgebildet und motiviert. Das soll Ziel der zweijährigen höheren Berufsfachschule mit Fachrichtung Gestaltung sein.“

Beim Tag der offenen Tür haben sich bereits zahlreiche Jugendliche über diesen Bildungsgang informiert. Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen. Informationen gibt das Schulsekretariat unter Tel. 0 29 04/80 81 74. Beratungsgespräche finden an jedem Samstag von 9 bis 12 Uhr im Berufskolleg statt. Nähere Informationen gibt es im Internet unter www.bkbb.smmp.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare