"Solidarität ist gefragt"

Bestwiger Firma Tital spendet Schutzmasken an Krankenhaus und Feuerwehr

+
Für Tital-Vertriebsleiter Thomas Stephan ist in Zeiten der Corona-Krise die Spende von Schutzmasken ein Zeichen der Solidarität (für Vollbild klicken).

Bestwig – Obwohl die heimische Wirtschaft selbst unter den Folgen der Corona-Krise ächzt, unterstützen Unternehmen aus der Region immer wieder systemrelevante Berufsgruppen beziehungsweise freiwillige Helfer. In dieser Woche hat beispielsweise die Firma Tital Schutzmasken an das Krankenhaus in Meschede und die Feuerwehr der Gemeinde Bestwig gespendet.

„Wir nutzen die Schutzmasken für industrielle Zwecke, um die Mitarbeiter vor Staub zu schützen“, sagt Thomas Stephan, Vertriebsleiter. „In den vergangenen Wochen haben wir leider erfahren müssen, wie schwierig die Versorgung mit Schutzmasken sein kann. Wir haben eine Lieferung auf den letzten Drücker erhalten.“, so Stephan.

Und weiter: „Da die Schutzmaskenproduktion weltweit gerade hochläuft, gehen wir davon aus, dass wir vorerst ausreichend versorgt sind. Das erlaubt es uns, einen Teil unserer Schutzmasken an die wichtigen Helfer in der Covid 19 Krise zu spenden. In diesen Zeiten ist Solidarität gefragt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare