"Kino im Kopf und im Herzen"

Bibelerzählnacht im Bergkloster Bestwig steht bevor

+
Die Ausbildung zum Bibelerzähler/zur Bibelerzählerin schließt mit der öffentlichen Bibel-Erzählnacht im Bergkloster ab.

Bestwig – Die Schwestern der heiligen Maria Magdalena Postel laden für Samstag, 26. Oktober, von 20 bis 22 Uhr zu einer Bibelerzählnacht ins Bergkloster Bestwig ein. An vier Orten in der Dreifaltigkeitskirche werden dann Geschichten aus der Heiligen Schrift vorgetragen.

Dieser Abend bildet den Abschluss der bereits neunten Bibelerzähler-Ausbildung im Bergkloster Bestwig. In ungewohnter Weise interpretieren die 14 Teilnehmer in den zwei Stunden ihre biblischen Geschichten an verschiedenen Orten der Dreifaltigkeitskirche.

Kursbegleiterin Schwester Maria Ignatia Langela erklärt: „Wir erzählen frei nach den Vorgaben der Heiligen Schrift. Das ist wie Kino im Kopf und im Herzen.“ Dabei nehmen die Erzählerinnen und Erzähler ungewohnte Perspektiven ein. Sie geben die Geschichten so wieder, als erlebten sie diese gerade mit.

Lebendiger Vortrag

Fortbildungsleiter Pfarrer Dirk Schliephake erläutert: „Wir wollen, dass man denkt: Diese spannenden Geschichten muss ich doch selbst wieder einmal lesen.“ Dabei hole der lebendige Vortrag die Ereignisse und Themen in die Gegenwart. Somit bilde die Erzählkunst die Brücke von einer Welt in die andere – „hin zu du denen, die vor uns gelebt, geglaubt und gehofft haben.“ In der Urkirche sei die Weitergabe der Schrifttexte auf diese Weise üblich gewesen.

Der Eintritt zur Bibelerzählnacht ist frei. Eingeladen sind Erwachsene, aber auch Kinder ab etwa zehn Jahren. In der Pause nach etwa einer Stunde werden Brot, Wasser, Saft und Wein gereicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare