Gefecht der ehemaligen Könige

Björn Heimes gewinnt Kaiserschießen

Kaiserschießen Nuttlar Kaiser Schützenbruderschaft St.Anna
+
Der neue Kaiser Björn Heimes freut sich mit Ehefrau Christine und seinen drei Kindern.

Bei strahlendem Sonnenschein und ausgelassener Stimmung fand das Kaiserschießen der St. Anna Schützenbruderschaft Nuttlar auf Stukenland statt. 

Nuttlar – Insgesamt 15 ehemalige Könige waren zum traditionellen Gefecht angetreten, um den hölzernen Aar aus seinem Kugelfang zu befreien.

Sieg mit dem 207. Schuss

Mit dem 207. Schuss holte Björn Heimes schließlich den Vogel von der Stange und setzte sich so treffsicher gegen seine Kontrahenten durch. Der 39-jährige neue Kaiser ist Geschäftsführer vom Heimes Fensterbau. In seiner Freizeit liebt er es Gitarre zu spielen, Sport zu treiben und sich im Schützenverein einzubringen.

Zu seiner Kaiserin erkor er Ehefrau Christine. Zusammen regieren die beiden nun für fünf Jahre über die Nuttlarer St. Anna Schützenbruderschaft. Mit dem neuen Kaiserpaar freuen sich die gemeinsamen Kinder Gustav, dreizehn Jahre, Theo, zwölf Jahre, und Fritz, neun Jahre.

Stefan Wilmes ist Vizekaiser

Beim diesjährigen Kaiserschießen sicherte sich Ralf Herzberg den Apfel, Brudermeister Ernst Voß die Krone und Ortsvorsteher Markus Sommer das Zepter.

Mit dem 192. Schuss setzte sich Stefan Wilmes beim Vizeschießen erfolgreich gegen seine 23 Mitstreiter durch. Der neue Vizekaiser der St. Anna Schützenbruderschaft ist Vetriebsmitarbeiter bei der Firma Juma Logistik in Meschede. Der 45-Jährige ist seit 1995 in der Bruderschaft und Kassierer im Club der ehemaligen Vizekönige.

Zu seiner Vizekaiserin erwählte er Ines Wilmes. Mit den beiden freuen sich die Söhne Paul, sieben Jahre und Leo, drei Jahre.

Den Apfel beim Vizeschießen sicherte sich Bernd Hogrebe, die Krone Hendrik Voß und das Zepter Markus Sommer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare