1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Bestwig

Mit Böllerschüssen gehts los

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Umrahmt von seinen Adjutanten: Das Ostwiger Königspaar André Kollek und Iris Wagner.
Umrahmt von seinen Adjutanten: Das Ostwiger Königspaar André Kollek und Iris Wagner.

Die St. Antonius-Schützenbruderschaft Ostwig feiert ihr Schützenfest von Samstag bis Montag, 2. bis 4. Juni, unter der Regentschaft von Schützenkönig André Kollek und Vizekönig Karsten Becker. Die Ostwiger Schützen haben alles dafür getan, dass die Renovierungs- und Verschönerungsarbeiten in und an der Schützenhalle, die in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden ist, pünktlich zum Fest beendet wurden. Es kann also losgehen.

Angekündigt wird das Schützenfest mit den üblichen Böllerschüssen am Freitagnachmittag. Das Ostwiger Wahrzeichen, der alte Schornstein auf dem Steinberg, wird dann auch wieder eine neue Fahne erhalten, gestiftet vom Jahrgang, der im Schützenfestjahr seinen 50. Geburtstag feiert. Am Abend treffen sich die Schützen in der Alfert-Kapelle zur Antoniusmesse. Am Samstagnachmittag wird um 16.30 Uhr zum ersten Mal angetreten, um König und Vizekönig abzuholen. Höhepunkt des ersten Tages ist der Zapfenstreich um 21 Uhr. Der Sonntag beginnt um 8.45 Uhr mit dem Antreten zum gemeinsamen Kirchgang. Musikalisch wird das Festhochamt begleitet von den Musikern aus Calle. Nach Totenehrung und Kranzniederlegung wird zur Schützenhalle marschiert, wo zunächst die Jubilare für ihre langjährige Treue zur Bruderschaft geehrt werden. Zum anschließenden Frühschoppen mit dem beliebten Wunschkonzert sind wieder ganz besonders die Damen des Dorfes eingeladen, die beim Tippspiel (Wie viele Schüsse sind zur Erringung der Königswürde nötig?) einen Preis gewinnen können. Zum Hauptfestzug wird um 14.45 Uhr angetreten. Nach Rückkehr in die Halle folgen Kindertanz, Königstanz und am Abend dann der große Festball. Ihre neuen Majestäten ermitteln die Ostwiger am Montagmorgen ab 10.30 Uhr. Vorher stärken sich die Schützen beim gemeinsamen Frühstück im Antoniuskeller. Für die Festmusik ist zum ersten Mal die Musikkapelle "Die Caller" unter der Leitung von Frank Henke zuständig. Unterstützt werden sie durch den Spielmannszug Suttrop unter der Leitung von Uli Litz und dem Musikverein Bontkirchen unter der Leitung von Thomas Pack.

Auch interessant

Kommentare