Zahlreiche Besucher feiern 18. Gastgarten und Jubiläum

Bunt und typisch Bestwig

Die Siegerbilder des ersten Sparkassen-Fotomarathons anlässlich des 40. Geburtstages der Gemeinde Bestwig wurden im Rahmen des Gastgartens prämiert. Foto: C. Metten

Den 40. Geburtstag der Gemeinde Bestwig feiern und das letzte bisschen Open-Air-Feeling genießen, hieß es am vergangenen Wochenende auf dem gut besuchten 18. Bestwiger Gastgarten. Die Veranstalter, die Gemeinde Bestwig und die Werbegemeinschaft „Besser in Bestwig“, hatten anlässlich des runden Geburtstages einiges für die Besucher vorbereitet.

Bereits am Samstagabend sorgten die Live-Band „Cocktail“ und Schlager-Prinzessin Anna-Maria Zimmermann für Stimmung. Der Rathausplatz glich in der Nacht auf Sonntag einer bunt angestrahlten Freiluft-Gastronomie, die trotz herbstlicher Temperaturen über 600 Besucher angelockt hatte.

Der Gastgarten-Sonntag startete gegen Mittag mit dem Jubiläums-Festakt auf dem Rathausplatz sowie der Präsentation der 17 Relaxliegen, kreativ gestaltet von Kindern, Künstlern und Jugendtreffs aus den einzelnen Ortsteilen. Neben Attraktionen auf der großen Bühne wie Live-Musik von den Valmetaler Musikanten und der Manfred-Klein-Band sorgten die Kinder aus der Montekita und der Villa Kunterbunt mit Liedern und Tänzen für Unterhaltung.

Der Sonntag stand mit seinen spannenden Attraktionen ganz im Zeichen der Familien. Zahlreiche Geschäfte hatten ab 13 Uhr ihre Pforten geöffnet und luden zum ausgiebigen Einkaufsbummel ein. Schauen, shoppen, stöbern und zwischendurch an den Ständen verweilen und so manche kulinarische Köstlichkeit genießen, das konnten die Besucher ausgiebig auf dem 18. Bestwiger Gastgarten.

Für die kleinen Gäste wurde es sportlich: Unter dem Motto „Integration Kicks“, vom KiJu-Netz Bestwig und dem TUS Velmede-Bestwig angeboten, durften Kinder beim Streetsoccerturnier ihr Fußballtalent zeigen. Wem das Kicken nicht reichte, der konnte auf dem Riesenkrokodil toben, sich schminken lassen, seinen Mut auf dem Bungee-Trampolin testen oder sein Geschick beim Kartfahren und Torwandschießen unter Beweis stellen. Der Gastgarten hatte für seine Besucher aber noch mehr zu bieten: Bürgermeister Ralf Péus präsentierte stolz am Sonntagnachmittag die Gewinner des ersten Sparkassen-Fotomarathons anlässlich des 40. Geburtstages der Gemeinde Bestwig. „Sieben Jugendliche und elf Erwachsene haben an dem Fotomarathon teilgenommen und erstaunliche Motive der Jury vorgelegt. Sie haben dabei kreativ, bunt, vielfältig und typisch für Bestwig die zehn verschiedenen Kategorien umgesetzt. Entstanden sind wunderschöne Bilder“, so Bestwigs Bürgermeister Ralf Péus.

Den ersten Preis, ein Tablett-PC, erhielt in der Altersklasse „Jugendliche“ Lara Müller (12). Der zweite Preis, ein Lautsprecher, ging an Hanna Schnier (17) und der dritte Preis, eine Action-Cam, an Leon Specka (10). In der Alterklasse „Erwachsene“ konnte sich über den ersten Preis Ina Willmes freuen. Den zweiten Preis erhielt Désirée Hötte und den dritten Preis Claudia Schubert.

Fotos vom Gastgarten gibt es in der Bildergalerie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare