Fahrtwind verursacht Verkehrsunfall

Bestwig. Eine Autofahrerin fuhr am Mittwoch mit ihrem silberfarbenen BMW nach Bestwig zur Bundesstraße. Gegen 11.45 Uhr kam sie dort an und parkte das Auto auf dem Parkstreifen neben der Bundestraße zwischen den beiden Einmündungen zur Straße "Am alten Güterbahnhof".

Als sie die Fahrertür öffnete und gerade aussteigen wollte, fuhr ein Lkw an ihr vorbei in Richtung Meschede. Durch den Fahrtwind des Lkw wurde die Autotür weit aufgerissen. Es kam in der Folge zu einer Berührung zwischen der Tür und dem Lkw. Verletzt wurde dabei niemand, es entstand aber alleine an dem BMW ein Sachschaden von etwa 8000 Euro. Der Fahrer des Lkw, der den Unfall vermutlich gar nicht bemerkt hat, fuhr ohne anzuhalten weiter in Richtung Meschede. Von diesem Lkw ist bislang nur bekannt, dass es sich um eine Zugmaschine mit Auflieger gehandelt haben soll. Ob an diesem Fahrzeug beziehungsweise dem Auflieger Schaden entstanden ist, ist ungeklärt. Hinter dem Lkw befanden sich diverse Autos, deren Fahrer möglicherweise Hinweise zu dem Lkw geben können. Diese sowie der Fahrer des Lkw werden gebeten, sich unter 0291/90200 mit der Polizei Meschede in Verbindung zu setzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare