Abschluss der Jubiläumsveranstaltungen

Forstbetriebsgemeinschaft Bestwig feiert 50-jähriges Bestehen

+
Auf dem Foto zu sehen sind die Grußwortsprecher sowie die Vorstandsmitglieder der Forstbetriebsgemeinschaft.

Bestwig - Die Forstbetriebsgemeinschaft Bestwig feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Jubiläum hatte die Waldbesitzergemeinschaft im Herbst/Winter 2018/2019 sechs Vortragsveranstaltungen unter dem Leitthema „Wald und Forstwirtschaft“ im Bürgersaal des Rathauses Bestwig organisiert.

Namhafte Referenten aus dem heimischen Raum sowie aus Freiburg und Dresden hielten spannende Vorträge zur Natur im Sauerland, zur Walderholung, zum Waldnaturschutz, zur Nutzfunktion des Waldes aus Eigentümer- und Holzindustrieller-Sicht, zur multifunktionalen Forstwirtschaft insgesamt und zum Weihnachtsbaum-Anbau in der Region. 80 bis 100 Zuhörer waren an den Themenabenden jeweils begeistert dabei. Kürzlich haben die Mitglieder der FBG Bestwig mit ihren Marktpartnern – Vertretern von Sägewerken, Baumschulen, Forstunternehmern sowie benachbarten Waldgenossenschaften und Forstbetriebsgemeinschaften ihr Jubiläum gefeiert. 150 Teilnehmer feierten auf dem Hof Schulte-Wiese in Velmede. 

Grußworte sprachen Bürgermeister Ralph Peus, der Leiter des Regionalforstamtes Soest-Sauerland Edgar Rüther sowie der neue Vorsitzende der Waldbauerholz eG Sauerland-Hellweg, Norbert Gröblinghoff aus Anröchte. Der Vorsitzende der Forstbetriebsgemeinschaft, Günter Kathol, hat in einer Ansprache 50 Jahre Geschichte dieser Vereinigung Revue passieren lassen von der Gründungsversammlung 1969 bis heute. Bei sommerlicher Witterung wurde fröhlich gefeiert. Kühle Getränke und gutes Essen sorgten für beste Stimmung. Die Forstbetriebsgemeinschaft Bestwig schaut zuversichtlich auf alle kommenden Jahre in bewährtem vertrauensvollem Zusammenhalt ihrer Mitglieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare