„In einem Park vor unserer Zeit“

Fort Fun Abenteuerland lässt Dinosaurier wieder lebendig werden

+
Da hat der T-Rex den Mund wohl ein bisschen voll genommen. Gut, dass das Modell nicht zuschnappen kann.

Bestwig/Hochsauerland. „Auge um Auge, Zahn um Zahn“ – diesem biblischen Leitsatz wird im Fort Fun Abenteuerland seit Samstag auf ganz besondere Weise Leben eingehaucht. Denn in diesem Sommer können die Besucher dem gefräßigen T-Rex oder dem mächtigen Stegosaurus auf Augenhöhe begegnen und in die längst vergangene Zeit der Dinosaurier eintauchen.

Hoch oben auf dem Stüppel in Bestwig-Wasserfall hat der Freizeitpark Fort Fun sich in der Hochsaison eine faszinierende Urzeit-Welt für seine Gäste ausgedacht. Nach der Auffahrt mit dem Sessellift erwarten die Besucher in 731,5 Metern Höhe 60 lebensgroße, prähistorische und naturgetreu nachgebildete Dinosaurierkonstruktionen. Diese bevölkern noch bis zum 28. August den Stüppelberg und seinen umliegenden Wald.

Auf 22000 Quadratmeter Fläche erspähen die Besucher die großen, gefräßigen Riesen bereits aus luftiger Höhe, tauchen ein in eine längst vergessene Zeit der Urzeit-Giganten, genauer gesagt in das Erdmittelalter (Mesozoikum). Triceratops, der Diplodocus mit 30 Metern Länge und einer Höhe von vier Metern sowie der König der Saurier, der Tyrannosaurus Rex, beeindrucken kleine sowie große Dino-Forscher nicht nur durch ihre Größe. „Die wissenschaftlich korrekten Modelle, die sich hier bei uns im Fort Fun tummeln, stammen aus dem Fundus des Dinosaurier-Park Münchhagen und wurden in enger Zusammenarbeit mit internationalen Wissenschaftlern nach den neuesten Forschungsergebnissen gebaut. Wir haben hier oben auf dem Stüppel die Landschaft eigens für sie gestaltet“, so Geschäftsführer Andreas Sievering.

Geschäftsführer Andreas Sievering und Pressesprecherin Christine Schütte gehen auf Tuchfühlung mit den Dinos.

Erlebnispfad mit Erklärungen

Zwei Monate lang lassen sie die Besucher das Fort Fun Abenteuerland in der Trias-, Jura- und Kreidezeit erleben. Oben auf dem Stüppel angekommen können die Gäste auf dem Erlebnispfad erfahren, aus welcher Zeit der jeweilige Gigant stammt, wie schwer er war und was für besondere Merkmale oder Fähigkeiten er hatte. Die Zeitreise geht dabei bis 250 Millionen Jahre zurück, bis zu der Zeit, als die Erde noch eine riesige zusammenhängende Landmasse war. Der beliebte Freizeitpark Fort Fun ermöglicht in seinem Dino-Park spannende Einblicke in die Entwicklung des Lebens der Riesenechsen, lässt die Evolution buchstäblich mit Jurassic Park-Feeling lebendig werden.

„Wir wollen immer etwas besonderes in der Hauptsaison auf dem Stüppel präsentieren. Darum haben wir die Dinos in den Park geholt, um unsere Gäste in eine ganz besondere Erlebniswelt eintauchen zu lassen. Wir sind selbst total begeistert von der Umsetzung. Im hohen Gras, die Wege haben wir selbst gemäht, können sich die Besucher frei bewegen und auf den Spuren der Dinosaurier wandeln. Die kleinen Gäste können zudem auf dem Abenteuerspielplatz nach Zähnen, Knochen und Artefakten suchen“, freut sich Sievering über die gelungene Dinosaurier-Erlebniswelt im Herzen des Sauerlandes.

Fort Fun Abenteuerland wird zum "Jurassic Park"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare