Solide finanzielle Situation

Heringhausener Schützen geben die Planungen für 2019 bekannt

Der geschäftsführende Vorstand, der Präses sowie der Schützenkönig Wilhelm Becker-Gödde, Vizekönig Tobias Vollmer und der Kaiser Peter Kersting.

Heringhausen.Ein Rückblick auf die durchgeführten Veranstaltungen, die geplanten Veranstaltungen 2019 und die anstehende Hallenbodensanierung standen unter anderen auf der Tagesordnung der Frühjahrsgeneralversammlung der Schützenbruderschaft St. Jakobus 1873 Heringhausen.

Der Erste Geschäftsführer André Friedrichs stellte detailliert die solide finanzielle Situation der Schützenbruderschaft dar. Die Bruderschaft konnte auf gelungene Veranstaltungen 2018, angefangen über das Kinderschützenfest, das Schützenfest, das Gemeindeschützenfest und die 3. Heringhauser Wasen zurückblicken.

In der Versammlung wurde auch über die kommenden Veranstaltungen gesprochen – 40 Jahre Schützenzüge Ober- und Unterdorf und Kinderschützenfest am Samstag, 18. Mai 2019, das Schützenfest (146 Jahre) über Pfingsten und die 4. Heringhauser Wasen am 3. Oktober mit der Band „Geile Zeit“, die bereits zweimal auf den Heringhauser Wasen aufspielte.

Zudem wurden die anstehenden Arbeiten in der Heringhausener Schützenhalle, beispielsweise die Aufarbeitung des Hallenbodens und Beschaffung einer neuen Lautsprecheranlage der Versammlung vorgestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare