1. SauerlandKurier
  2. HSK
  3. Bestwig

10 Tonnen zu schwer, Bremsen kaputt: Polizei stoppt rollende Zeitbombe

Erstellt:

Von: Simon Stock

Kommentare

Überladen wie nur was - und das bei schwachen Bremsen: Die Polizei zog im Sauerland einen abenteuerlichen Holztransporter aus dem Verkehr.

Bestwig - Die Polizei im Sauerland hat am Montagvormittag (26. September) in Bestwig (NRW) einen abenteuerlichen Holztransporter aus Polen aus dem Verkehr gezogen, der wegen seiner erstaunlichen Mängelliste eher eine Zeitbombe auf Rädern war.

Der Verkehrsdienst stellte fest, dass das geladene Holz teilweise nicht richtig gesichert war. Auch schien den Beamten die Menge der Ladung verdächtig. Die Wägung des Lkw mit der Ladung bestätigte: Der Lkw war 10 Tonnen schwerer, als er sein durfte.

Bestwig: Polizei stoppt gefährlichen Holztransporter

Das war noch nicht alles. Ein Sachverständiger brachte noch mehr Mängel zu Tage. Die Deichsel des Anhängers war provisorisch und nicht fachmännisch nach einem Bruch geschweißt worden. Es bestand also die Gefahr der Verkehrsgefährdung.

Der Sachverständige fand insgesamt 10 geringe und 16 erhebliche Mängel wie etwa defekte Bremsen und einen abgerissenen Stoßdämpfer an dem Gespann. Den Unternehmer und den Fahrer erwartet ein hohes Bußgeld. Die Weiterfahrt des Gespanns wurde von der Polizei untersagt.

Die Polizei hat in Lüdenscheid eine moldawische Reisegruppe aus dem Verkehr gezogen, dessen zusammengebastelter Kleinbus mit abenteuerlichen Sonderausstattungen selbst MacGyver in Staunen versetzt hätte. 

Auch interessant

Kommentare