HSK-Nummernschild aus dem Kreis Mettmann

Bestwig. In der Nacht zum Freitag kontrollierte die Polizei aus Meschede einen 35-jährigen Autofahrer auf der Bundesstraße in Bestwig. Bei der Kontrolle staunten die Beamten: Der HSK liegt laut des angebrachten Siegels im Kreis Mettmann. Wie die Polizei mitteilt, wurde das Auto im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle gegen 0.40 Uhr angehalten und kontrolliert. Hierbei bemerkten die Polizeibeamten zunächst den abgelaufenen Termin der vorgeschriebenen Hauptuntersuchung.

Bei der genauen Nachschau an den befestigten HSK-Kennzeichen stellten sie zudem das angebrachte Siegel aus dem Kreis Mettmann fest. Das Fahrzeug war somit nicht zugelassen und nahm ohne gültigen Versicherungsschutz am Straßenverkehr teil. Die Kennzeichen wurden sichergestellt. 

Des Weiteren konnte der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Nachdem zusätzlich ein Drogenschnelltest positiv verlief, wurde der Mann aus Meschede zur Polizeiwache gebracht. Hier wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Insbesondere die Herkunftsfrage des Siegels ist nun Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare