Heftiges Wortgestöber

Jochen Malmsheimer kommt am 1. April nach Bestwig 

+
Jochen Malmsheimer kommt am 1. April mit seinem neuen Wortgestöber nach Bestwig.

Bestwig. Ein zweistündiges, schwindelerregend heftiges Wortgestöber bahnt sich für Samstag, 1. April, in Bestwig an. Dann kommt der Kabarettist und Sprachkünstler Jochen Malmsheimer um 20 Uhr auf Einladung des Vereins Kultur Pur zum zweiten Mal ins Bürger- und Rathaus. Der Vorverkauf läuft.

Malmsheimer hat bereits viele Preise eingeheimst, mimt gelegentlich den Hausmeister der ZDF-Anstalt und ist seit vielen Jahren erfolgreich auf Solo-Tournee. Dabei spielt er auf einzigartige Weise mit der deutschen Sprache. Sein neues Wortgestöber heißt „Ermpftschnuggn trødå – hinterm Staunen kauert die Frappanz.“ Und das völlig zurecht, wie er meint.

Dabei geht es um Bildung, Anstand und Toleranz. Und ganz nebenbei ereignen sich eine Menge Missverständnisse, Unverständnisse und Einverständnisse – sei es in der ersten Reihe, im eigenen Heim, in fernen Ländern oder in den „Psalmen der Sorge“.

Am Ende aber fügt sich alles recht schön im „Epikzentrum“ zusammen, und zwar mit Subjekt, Prädikat und Objekt, also in ganzen Sätzen. Malmsheimer betont: „Damit das jetzt endlich mal klar ist. Näheres regelt ein Bundesgesetz. “ Bestwig darf sich auf ein sprachliches Feuerwerk freuen.

Karten gibt es zum Preis von 21 Euro (ermäßigt 16 Euro) in der Tourist-Info Bestwig, der Sparkasse Hochsauerland in Velmede und Adams Tabakstube in Meschede, außerdem über die Tickethotline Tel.  0 29 04/71 28 10 oder über den Online-Shop. Näheres dazu findet man auf der Internetseite des Vereins unter www.kulturpur-bestwig.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare