Kunterbunte Karawane

Karnevalsumzug in Heringhausen sorgt für ausgelassene Stimmung

+
Ausgelassen war die Stimmung bei den über 2000 Besuchern in Heringhausen. 

Heringhausen. Über 2.000 Narren aus Heringhausen und seinen umliegenden Ortschaften verwandelten bei fast frühlingshaften Temperaturen das kleine Dörfchen der Gemeinde Bestwig am vergangenen Sonntag in eine Karnevalshochburg mitten im Sauerland.

Aufwendig und kunterbunt kostümiert standen die Jecken auch in diesem Jahr wieder nach gewohnter Manier am Wegesrand um dem farbenfrohen Treiben und dem beliebten Karnevalsumzug der KCM Heringhausen beizuwohnen. Pünktlich um 14.11 Uhr startete dann auch die lange Karawane.

Ein echter Hingucker: Das erstmal rein weibliche Dreigestirn bestehend aus Prinz(essin) Alexandra I. (Busch), der Bäuerin Marion I. (Bathen) sowie der Jungfrau Anja I. (Gödde).

Die fünf einfallsreich dekorierten Umzugswagen sowie die sieben Fußgruppen aus Heringhausen, Velmede und Andreasberg ließen es auf ihrem Fußmarsch entlang der Partymeile so richtig krachen. Mit viel Elan und Tamtam brachten sie das Brauchtum aus dem elften Jahrhundert den begeisterten Besuchern am Straßenrand näher. Getreu dem Motto „Oktoberfest“ gab es an den Wagen für das Publikum wieder das ein oder andere selbstgemachte Schnäpschen um die Stimmung noch weiter anzuheizen. 

Mit ihren schrillen, farbenfrohen Kostümen, ausgefallenen Mottos und jeder Menge Bonbons und anderen Süßigkeiten im Gepäck, sorgten die Karnevalisten für ein lustiges Treiben und ließen so manches Kinderauge erstrahlen. Aber nicht nur die vielen Schnäpse und Leckereien sorgten für viel Freude und Heiterkeit. Auch das neue, erstmals nur weibliche, Dreigestirn mit Prinz(essin) Alexandra I. (Busch), der Bäuerin Marion I. (Bathen) sowie der Jungfrau Anja I. (Gödde), tatkräftig unterstützt von Bestwigs Bürgermeister Ralf Péus, trug dazu bei, den Karnevalsumzug der KCM Heringhausen zu einem Highlight in der fünften Jahreszeit werden zu lassen.

Karnevalsumzug Heringhausen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare