Neuer Ehrenvorsitzender

699 Kilometer erwandert: SGV Nuttlar wählt neuen Vorstand und ehrt Mitglieder

Im Rahmen der Versammlung des SGV Nuttlar erhielten viele Mitglieder aufgrund ihrer Leistungen Urkunden und teilweise Anstecknadeln.

Nuttlar. Bei 67 Wanderungen – eine als Radtour mit 55 Kilometern vorbei an den Industriedenkmälern des Ruhrgebiets – begeitet von acht Wanderführern – nahm die SGV-Abteilung Nuttlar im Jahr 2018 699 Kilometer unter die Wanderschuhe. Daran teilgenommen haben 539 SGVler und 128 Gäste, was eine Steigerung zum Vorjahr war. Dies berichtete Wanderwart Bernd Spindeldreher im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Vereins.

Einen besonderen Anteil an diesem guten Ergebnis hatten die 23 Gesundheitswanderungen, die im Arnsberger- beziehungsweise Briloner Wald vom zertifizierten Gesundheitswanderführer Ingobert Balkenhol durchgeführt wurden. Insgesamt erfüllten zwanzig Personen die Bedingungen des Deutschen Wanderverbandes und erhielten als Dank eine Urkunde und teilweise eine Anstecknadel. Davon haben fünfzehn Wanderer über zweihundert Kilometer zurückgelegt.

Mit einem Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr, in dem die umfangreiche Planung und Durchführung des 125-jährigen Jubiläums sowie der intensive Einsatz beim Gebirgsfest in Olsberg eine Herausforderung waren, bedankte sich der Vorsitzende Wolfgang Rickesbei allen Wanderführern und Helfern sowie Siegfried Hohmann und Karl-Heinz Martini, die in sehr zeitaufwändiger Kleinarbeit die Festschrift zum Jubiläum erstellt haben.

Besondere Höhepunkte waren im Sommer die Teilnahme am Gebirgsfest in Olsberg, bei dem ein Weltrekord mit 452 Teilnehmern beim Gesundheitswandern aufgestellt wurde und das Jubiläum im September.

Über schöne gelungene Aktivitäten berichtete die erste Jugendwartin Anna Ruf sowie Carsten Hirt für den Familienrat, der in der Adventszeit eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt in Kassel mit einem Besuch des Planetariums organisiert hatte.

Franz-Josef Sommer zum Ehrenvorsitzenden gewählt

Der Kassenwart Carsten Hirt stellte die finanzielle Lage der Abteilung positiv dar, sodass der Verein auf einem soliden Boden steht und die Bereiche Wandern, Gesundheit und Naturschutz im Sinne der Mitglieder unterstützen kann. Der Kassenprüfer Martin Tillmann bescheinigte eine ordentliche Kassenführung und beantragte die Entlastung des Vorstands.

Aufgrund des Ausscheidens des zweiten Vorsitzenden Siegfried Hohmann, der zweiten Schriftführerin Lea Brehmke, der Ansprechpartnerin für die Jugend Josefa Püttmann und des Kassenprüfers Martin Tillmann waren die Ämter neu zu besetzen. Gewählt wurde als zweiter Vorsitzender Hermann-Josef Meyer, zur zweiten Schriftführerin Heike Meyer und als Kassenprüfer Johannes Meyer.

Auf Antrag des Gesamtvorstandes wurde Franz-Josef Sommer für seine Verdienste im Verein einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Der Bezirksvorsitzende des SGV Oberruhr Heinz Wiemann ehrte zusammen mit dem Vorsitzenden einige Mitglieder für ihre besonderen Verdienste mit einer Urkunde.

Außerdem wurde die neue Satzung einstimmig von der Versammlung angenommen. Auf den Datenschutz wurde hingewiesen.

Zum Schluss erfolgte ein Ausblick auf die Termine im Wanderjahr 2019, wobei besonders auf den Deutschen Wandertag in der Region Winterberg/Schmallenberg vom 3. bis 8. Juli eingegangen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare