Verein feiert 30-jähriges Jubiläum

Kultur Pur startet mit Götz Alsmann musikalisch in den Herbst

+
Die Götz Alsmann-Band kommt am Samstag, 21. September, mit ihrem Programm „Götz Alsmann… in Rom“ nach Meschede.

Bestwig - Musikalisch startet der Verein Kultur Pur in den Herbst seines Geburtstagsprogramms zum 30-jährigen Bestehen. Am Samstag, 21. September, kommt die Götz Alsmann Band mit ihrem aktuellen Programm „Rom“ in die Stadthalle Meschede.

Wenige Wochen danach, am Samstag, 12. Oktober, präsentiert das Cristin Claas Trio mit einheimischen Sängerinnen und Sängern auf der Bühne des Bestwiger Rathauses Songpoesie. Am Sonntag, 17. November, folgt das Abschlusskonzert des mittlerweile 13. Gospel-Wochenendes in der St. Andreas-Kirche. Und nur einen Tag später freut sich der Verein auf ein weiteres Gastspiel des australischen Ausnahme-Gitarristen Tommy Emmanuel, dann wieder im Bestwiger Bürgersaal.

Götz Alsmann war schon wiederholt zu Gast bei Kultur Pur, tritt aber erstmals in der Mescheder Stadthalle auf. „Die Bühne ist in Meschede größer und für ein solches Konzert technisch besser ausgestattet. Schließlich kommt die fünfköpfige Formation mit großem Flügel, Vibraphonen, Schlagzeug und Percussion“, erklärt der Vereinsvorsitzende Jan Frigger. Das in der tausendjährigen Stadt produzierte Album „Götz Alsmann… in Rom“ schließt die Reise-Trilogie nach den beiden vorherigen Programmen „New York“ und „Paris“ ab, die die Alsmann Band in den vergangenen Jahren zu den historischen und entscheidenden Orten für die Geschichte der Unterhaltungsmusik geführt hat. Diesmal ist der Sound der fünfköpfigen Gruppe angesiedelt zwischen Swing, Exotica und latein-amerikanischen Rhythmen. Noch gibt es Karten.

Songpoesie, Gospel und Gitarrenmusik

Außergewöhnlich wird sicher auch der Auftritt des Cristin Claas-Trios mit eindringlicher Songpoesie am Samstag, 12. Oktober, im Bestwiger Rathaus, ebenfalls um 20 Uhr. Geübte Sängerinnen und Sänger aus Chören der Umgebung können sich an diesem Konzert beteiligen: Sie dürfen nachmittags an einem Workshop mit dem Trio teilnehmen und wirken abends auf der Bühne mit. Wer Interesse hat, sollte sich über die E-Mail-Adresse kulturpur@gmx.de anmelden. Auch ein Chor aus Paderborn ist schon mit dabei.

Das dritte große Konzert im Herbst ist der Abschluss des 13. Gospel-Wochenendes am Sonntag, 17. November, um 17 Uhr in der St. Andreas-Kirche. Dann präsentieren die über 100 Teilnehmer des zweitägigen Workshops unter Leitung von Carlos Garcia und den Mitgliedern des Chores Our Voices aus Hannover wieder ihre eingeübten Gospels und Spirituals. Der Workshop ist schon seit Ende vergangenen Jahres ausgebucht. Aber zum Konzert sind alle eingeladen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Und für den darauffolgenden Abend am Montag, 18. November, ist es Kultur Pur gelungen, den australischen Gitarristen Tommy Emmanuel ein weiteres Mal nach Bestwig zu holen. „Er trat vor 20 Jahren zum ersten Mal bei uns auf. Deshalb freuen wir uns, dass er zu unserem 30. Geburtstag wieder ins Bestwiger Rathaus kommt“, erklärt Mitorganisator Michael Gockel. Auch für dieses Konzert läuft der Vorverkauf.

Kindertheater im November

Zwischendurch wird es noch eine kleinere, aber nicht weniger temperamentvolle Musikveranstaltung im Bestwiger Bürgertreff geben. Am Samstag, 5. Oktober, will das Horst with no-name-Orchester dort ab 20 Uhr wieder für ordentlich Stimmung sorgen. Seinen Stil bezeichnet das Horst with no name Orchestra als Trash-Rock’n’Roll-Rockabilly-Blues-Punk-Rock. Zum Repertoire gehören unkaputtbare Hits wie „I’m A Rock’n’Roll Man Rock’n’Roll Man Rock’n’Roll Man.“ Als Vorband heizt One Tape aus Brilon dem Publikum ein. Neben den Konzerten gibt es zum Ausklang des Jahres auch noch einmal Polit-Kabarett: Am Freitag, 13. Dezember, kommt Mathias Tretter mit seinem Programm „Pop“ um 20 Uhr ins Bestwiger Rathaus. Tretter verspricht Politkomik ohne Predigt, lebendiger und böser denn je.

Und am Sonntag, 10. November, gibt es auch noch eine Veranstaltung für das Nachwuchspublikum. Dann präsentiert das Kindertheater Don Kidschote im Bestwiger Rathaus um 15.30 Uhr das Stück „Don Kidschote will Ritter werden!“ Der Eintritt ist wie immer frei.

Karten für alle größeren Veranstaltungen gibt es im Vorverkauf an der Tourist-Info-Bestwig und bei Käpt’n Book in Olsberg. Online-Tickets sind zzgl. Vorverkaufsgebühr an den Tourist-Informationen Meschede, Olsberg und Brilon erhältlich. Für das Konzert mit Horst with no name sind die Tickets nur online verfügbar. Online-Tickets können für alle Veranstaltungen vom Smartphone oder von zu Hause aus über den Anbieter Reservix erworben werden. Zudem sind Bestellungen über die Ticket-Hotline 02904 712 810 möglich. Weitere Informationen gibt es zudem auf der Internetseite www.kulturpur-bestwig.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare