Stabile Trinkwasserpreise

HSW-Kunden können weiter mit stabilen Preisen kalkulieren

Für ihr Trinkwasser zahlen die Kunden der Hochsauerlandwasser GmbH weiterhin nicht mehr als bisher.

Bestwig/Meschede/Olsberg. Die Kunden des heimischen Trinkwasserversorgers Hochsauerlandwasser GmbH (HSW) können auch für das Jahr 2018 mit stabilen Preisen rechnen.

Sie zahlen damit weiter den für die Kommunen Meschede, Olsberg und Bestwig einheitlichen Verbrauchspreis von 1,34 Euro brutto pro Kubikmeter Trinkwasser sowie den nach der Anzahl der Wohneinheiten gestaffelten Systempreis: Der Brutto-Systempreis für ein Gebäude mit einer Wohneinheit liegt bei 137,39 Euro; für ein Gebäude mit zwei Wohneinheiten werden 186,61 Euro fällig.

Trotz hoher Investitionen in die Qualität der Trinkwasseraufbereitung und das Versorgungsnetz in den drei Kommunen können die Kunden weiter mit stabilen Preisen kalkulieren, so Technischer Geschäftsführer Robert Dietrich. Seit Gründung des gemeinsamen Kommunalunternehmens für Meschede, Olsberg und Bestwig habe man für die Kunden beim Trinkwasser eine Preisentwicklung erreicht, die sich deutlich unterhalb des Anstiegs beim Verbraucherpreisindex bewege, ergänzt Kaufmännischer Geschäftsführer Christoph Rosenau: Das zeige deutlich, dass sich der Weg der interkommunalen Zusammenarbeit für die Bürger gelohnt hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare